Themen: Open, EUR, Augsburg, Gelände, Air-Ereignis, Popcity, Gaskessel

Open Air-Ereignis in Augsburg

Datum: 21.-22.07.2006
Location: Städtisches Gaswerk in Oberhausen / Augsburg
VVK: EUR 12 (Tagesticket); EUR 20 (2-Tage-Ticket)
AK: EUR 17 (Tagesticket); EUR 25 (2-Tage-Ticket)

Weitere Infos unter www.pop-city.de

Die Sterne, Robocrop Kraus, Timid Tiger, Hidalgo, The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra, Jeffrey, St. Vincent & The Grenadines, Virginia Jetzt!, The Chalets, The Horror The Horror, Roman Fischer & Band, Fotos, zuhause, The Leprechauns, Tonair werden den alten Gaskessel zum brodeln bringen.

Neben einem interessanten Programm wird auch viel Wert auf attraktive Gastronomie gelegt. Natürlich gibt es auch wieder einen Biergartenbereich, wo sich Besucher im Schatten großer Bäume ausruhen können. Ebenso wird es auch wieder einen kleinen Marktplatz mit Info-Ständen verschiedener sozialer Träger, aber auch Angebote mit T-Shirts, Sonnenbrillen, Schmuck und vielem mehr geben. Popcity ist einfach genial und du solltest dir dieses Festival auf keinen Fall entgehen lassen!

Popcity ist nicht nur ein Open-Air, sondern schon Synonym für die Fuggerstadt. Lange haben die Veranstalter, neue Szene- und Stadtjugendringe, nach einem passenden Gelände Ausschau gehalten. Im ehemaligen städtischen Gaswerk in Oberhausen an der August-Wessels-Straße sind sie dann endlich fündig geworden. Das Gelände wurde zwischen 1913 und 1915 gebaut und zeigt die damals typische Verspieltheit in der Ausführung der unterschiedlichen Gebäude. Alle Macher waren sich sicher: Dieses Ambiente wird eine einmalige Festivalatmosphäre garantieren und sie sollten Recht behalten.

Popcity geht am 21.-22. Juli nun in die dritte Runde. Dieses Jahr konnten noch bekanntere Bands verpflichtet werden. 2006 gibt sich die Creme de la creme deutscher und europäischer Bands aus dem Indie-Bereich die Klinke in die Hand.

 
 
 
Große Namen, kleiner Preis und geniale Location! Das ist Open Air-Ereignis in Augsburg! Über 5000 Fans versammelten sich schon letztes Jahr auf dem Gelände am alten Gaskessel.

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren