Themen: GNTM, Magerwahn, Heidi Klum, Sängerin, Germanys Next Topmodel, Lena Meyer-Landrut

Packt Lena Meyer-Landrut die Magersucht?

Die falsche Vorstellung vom richtigen Körper.

Derzeit kursieren aktuelle Fotos von Lena Meyer-Landrut durch das Netz, auf denen ihre Fans eine völlig neue Lena sehen: Abgemagert, dürr und blass. Was ist mit der „Eurovision-Songcontest“-Gewinnern passiert und was wird jetzt aus den Dreharbeiten zu „The Voice Kids“?

Eigentlich wollte Lena Meyer-Landrut für die neue Staffel von „The Voice Kids“ nur einen neuen Look ausprobieren: Ein gerader Pony, der Schnitt ein wenig frecher und ein neues Styling. Doch im Mittelpunkt ihres Presseauftritts für die neue Castingshow stand nicht ihr Outfit, sondern ihr Auftritt in einem ultradünnen Körper. Damit hebt sich die damalige Raab-Muse nicht deutlich von den Teilnehmern der ProSieben /Sat1-Show ab, die in der Regel nicht älter als 13 Jahre sind.

Auch ihre Fans machen sich große Sorgen um „Lena Mager-Landrut“, wie sie bei Twitter bereits genannt wird. Lena selbst rechtfertigte ihren Mager-Look gegenüber RTL mit den Worten: „Seitdem ich den Hund habe, ist das sowas wie ein Elixir. Immer viel Sauerstoff, viel frische Luft.“ Wir möchten dir gerne Glauben schenken, liebe Lena, aber gesund und fit sieht für uns dann doch ein wenig anders aus.

Leider ist das „Magersucht-Problem“ schon lange keine Randerscheinung mehr. Denn allein in Deutschland leiden laut Studien bereits ein Fünftel aller 11- bis 17-Jährigen an einer Essstörung. Auch bei den 14- und 17-Jährigen gibt es Hinweise auf Essstörungen. Davon soll mittlerweile jedes dritte Mädchen und 13,5 Prozent der Jungen betroffen sein.

Doch die Stimmen gegen die Verbreitung von unrealistischen Supermodelmaßen über Rundfunk und Fernsehen werden immer lauter. Die 20-jährige Buchautorin Laura Pape hat beispielsweise eine Online-Petition bei Change.org angelegt, in der sie die Verantwortlichen der „Germany’s next Topmodel Sendung“ dazu auffordert, über die Gefahren von Essstörungen aufzuklären. Sinn und Zweck dieser Unterschriftenaktion ist es, dass Heidi Klum und ProSieben verantwortungsbewusster mit dem Magerwahn umgehen sollen. So sollen die jungen Topmodelanwärterinnen von heute auf die Gefahren von Magersucht hingewiesen werden. Wie wir bereits berichteten, schickte Heidi Klum bereits zwei Mädchen in ihrer TV-Show nach Hause, weil sie zu dünn für die Sendung waren. Gute Voraussetzungen für deine zukünftige Arbeit, Heidi. Vielleicht solltest du auch mal mit Lena Meyer-Landrut sprechen!

Die Bilder findet ihr hier!

Foto: aktivisolo via Flickr

 

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren