Themen: Studie, Formel, Sex & Liebe

Pärchenformel: Das ist der perfekte Zeitpunkt für die große Liebe

Bist du schon bereit?

Quelle: Aleshyn_Andrei / shutterstock.com

Der Satz des Pythagoras, die Binomische Formel und der gute alte Dreisatz: Was würden wir nur ohne diese schlauen, rechnerischen Kniffe tun? Ok, wahrscheinlich eine Schulzeit mit wesentlich weniger Nervenzusammenbrüchen durchleben. Dabei kann Mathe so hilfreich sein. Zum Beispiel, um den idealen Zeitpunkt für eine feste Beziehung zu bestimmen. 

Der ein oder andere kennt Gedanken wie „verdammt, ich bin viel zu jung, um mich fest zu binden“ oder „Oh Gott, ich sehe schon viel zu verbraucht aus, mich nimmt sowieso keiner mehr“. Jetzt müssen wir uns aber nicht mehr auf unsere wacklige Gefühlslage verlassen. Nein, ab sofort ist der Taschenrechner dein bester Freund in puncto Liebesentscheidungen.

Forscher haben jetzt eine Formel entwickelt, mit der du den idealen Zeitpunkt für eine feste Beziehung berechnen kannst.

Zuerst überlegst du dir eine realistische Wunschzahl von potentiellen Partnern, die du in deinem Leben triffst. Zum Beispiel 7. Puh, das war ja gar nicht so schwer.

Jetzt kommt die Zahl 37 ins Spiel. Laut Liebesformel musst du nämlich erst einmal 37 Prozent deiner Liebesanwärter abweisen. Das erste Date, das auf diese 37 Prozent Ausschussware folgt, hat die beste Chance, dein Seelenverwandter zu sein.

Bei sieben Partnern wäre das die Person, die auf den zweiten Liebeskandidaten folgt. So sagt es jedenfalls die Formel. Und Fomeln lügen doch nicht, oder?! Naja, abwarten. Wenn Anwärter Nummer drei der grummelige Typ mit den Salamiresten zwischen den Zähnen ist, haben wir doch wieder allen Grund, Mathe abgrundtief zu hassen.

Foto: Aleshyn_Andrei / shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren