Pamela Anderson behauptet: Veganer sind die besten Liebhaber

Männer, die Pornos schauen, sind für sie hingegen die schlechtesten Liebhaber.

Pamela Anderson behauptet: Veganer sind die besten Liebhaber: Männer, die Pornos schauen, sind für sie hingegen die schlechtesten Liebhaber.
Quelle: August Fairchild/Shutterstock.com

Pamela Anderson war in den 90er Jahren ein totales Sexsymbol und auch heute ist die dralle Blonde noch für viele Männer eine absolute Traumfrau. Mittlerweile macht die ehemalige Baywatch-Darstellerin weniger durch Auftritte im roten Badeanzug Schlagzeilen, sondern eher durch sozialkritische Äußerungen. So wie nun auch mit einem Tweet über Männer.

Mit ihrer Rolle als freizügige Rettungsschwimmerin gelang Pamela Anderson damals der Durchbruch. Doch immer wieder bewies die Blondine, dass sie nicht nur gut aussieht, sondern auch etwas im Köpfchen hat. Sie zeichnet sich unter anderem durch ihr soziales Engagement aus und setzt sich unter anderem aktiv für Tierrechte ein.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Pamela Anderson Foundation (@pamelaanderson) am

Nun sorgte Pamela jedoch für viel Furore für einen Tweet, den sie vergangenen Sonntag veröffentlichte. Darin äußert sie sich über gute und schlechte Liebhaber. So sagt sie beispielsweise, dass viele Männer durch Pornos und Playstation „verloren“ sind. Ihrer Meinung nach sind die schlechtesten Liebhaber die, die Pornos schauen, weil sie desensibilisieren und gefühllos machen. Sexy sind für sie hingegen mutige Kerle, die gerne lesen und sich in der Welt engagieren. Am Schluss ergänzt Pamela außerdem, dass es bewiesen sei, dass Veganer die besten Liebhaber sind.

Einen Beweis führt sie zwar nicht an, doch da sie selbst vegan lebt und Mitglied bei PETA ist, nimmt sie wahrscheinlich Bezug auf eine Theorie der Tierrechtsorganisation. Die behauptet, dass mehr als die Hälfte aller Männer zwischen 40 und 70 Jahren Schwierigkeiten im Bett haben, weil der hohe Cholesteringehalt in Fleisch und tierischen Produkten einen negativen Einfluss auf die Blutzirkulation hat.

Foto:  August Fairchild/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?