Polizei-Großeinsatz wegen DJ

DJ-Equipment sorgt für Bombenstimmung auf der Autobahn.

Polizei-Großeinsatz wegen DJ: DJ-Equipment sorgt für Bombenstimmung auf der Autobahn.

Das klingt nach einem Fall für Cobra 11: Viele Touristen und Anwohner des Hollywood Highways in Los Angeles erlebten in der vergangenen Woche den Schreck ihres Lebens. Die Polizei ließ die komplette Autobahn und die umliegenden Gelände wegen einer Bombenwarnung absperren. Auslöser für die Massenpanik war ein Autounfall und eine Box mit DJ-Ausrüstung.

Wie jetzt erst bekannt wurde, sorgte am vergangenen Mittwoch eine Bombenwarnung auf dem Highway für helle Aufregung in Los Angeles. In der Nähe der Touristenattraktion Universal Studios in Hollywood war ein Geländewagen mit einer Limousine zusammengekracht, wodurch einige Gegenstände aus den Autos auf den Highway geschleudert wurden. Als die Polizei eintraf, um den Unfall aufzunehmen und die Fahrbahn zu räumen, bemerkten die Beamten laut musictimes.com einen verdächtigen Gegenstand in einer Box.

Schnell kam die Befürchtung auf, dass es sich dabei, um eine Kofferbombe handeln könnte. Sofort wurde das gesamte Gebiet abgesperrt und das Bombenkommando zur Hilfe gerufen. Die Experten konnte aber schnell Entwarnung geben, nachdem sie die vermeintliche Bombe näher untersuchten.

Denn es handelte sich nicht um eine Kofferbombe, sondern lediglich um DJ-Equipment, das einer der Unfallbeteiligten transportierte. Scheinbar gibt es unter den Polizisten keine Electro-Fans, denn schließlich hat ein Plattenteller oder ein Mischpult keine Ähnlichkeit zu einem Sprengkörper. Ob der DJ selbst noch mit einer Strafe für diesen Einsatz zu rechnen hat, ist nicht bekannt. Für Bombenstimmung hat er auf jeden Fall gesorgt. 


Foto: Alex Thompson via Flickr

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?