Ralf Hildenbeutel: Lucy´s Dream

Ralf Hildenbeutel: Lucy´s Dream:
Mittlerweile wohnt Ralf Hildenbeutel in Paris. Das hört man seiner Musik an: Sein Album Lucy´s Dream klingt wie eine Hommage an das große französische Kino, die Filmemacher der Nouvelle Vague oder an Claude Chabrol. Der Technotechno der Neunziger ist hier abwesend, hier gibt es Streichereinspielungen und Klavieretüden, bedeutungsschwangere Flächen und melancholische Melodien. Soundtrackmusik zu einem imaginären Film, nachdem er auch schon für reale Filme die Musik schrieb, u.a. für Mondscheintarif. Lucy´s Dream ist Musik, wie man sie von Cinematic Orchestra oder echten Crooner-Komponisten wie Edward Shearmur oder Joe Hisaishi kennt hier kommt eher Ralfs klassische Musikausbildung denn seine Ravernatur zur Geltung. Nicht clubbig, dafür sehr entspannend und einfühlsam!


1. Be Here (Adagio 1)          
2. Fluentis          
3. The Backyard          
4. Ice Dancer (Largo)          
5. Lucy's Dream          
6. Tree Srapes Sky with Grace          
7. Maybe Not          
8. Polka          
9. At Night          
10. Zwei Briefe im Morgengrauen          
11. Ice Breaks Slowly          
12. ...Like Raindrops on a Lake          
13. La Valse          
14. Je me ne souviens plus (Adagio 2)          
15. It is Late.    

Musik anhören:

www.ralfhildenbeutel.com
www.myspace.com/ralfhildenbeutel
Was haben Sven Väth und Laith Al-Deen gemeinsam? Okay, Ihr habt den Bundesvision Song Contest gesehen und wisst es: Hessen. Aber sonst noch was? Hier die Auflösung: denselben  Produzenten. Ralf Hildenbeutel nämlich, der unserem Papa in den Neunzigern auf dem Legendenlabel Eye Q den Sound masterte. Daneben war er für die große Dame des EBM, Anne Clark, als Remixer tätig und hob das nicht minder legendäre Technoprojekt Earth Nation aus der Taufe. Wisst Ihr bescheid.     Soundtrackmusik des Technomasters!

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?