Themen: Bar, rauchen, Bars, shisha, Shisha-Bars

Rauchverbot: Shisha-Bars vor dem Aus ?

Auch hier darf nicht mehr gequalmt werden.

Bisher dachten die meisten beim neuen Rauchverbot nur an Kneipen, Bars und Clubs. Doch jetzt wird mehr und mehr klar, dass vor allem ein Zweig der Gastronomie ganz besonders von dem neuen Gesetz betroffen ist: Die beliebten Shisha-Bars, in denen das Rauchen ja im Zentrum des Konzepts steht, droht in vielen Städten das Aus, denn auch hier darf nicht mehr geraucht werden. Bereits jetzt müssen viele Betreiber ihre Locations schließen.

„Das ist, als würde man im Schwimmbad das Schwimmen verbieten. Die Shisha-Bars können doch alle zumachen“. Das sagte FDP-Fraktionsgeschäftsführer Uli Breite vor kurzem im Zusammenhang mit dem neuen Nichtrauchergesetz in NRW. Denn auch die Shisha-Bars, die in den letzten Jahren immer populärer wurden, sind in Gefahr. Hier machen die Bar-Besitzer mit genau dem Geld, was seit dem 1. Mai in Kneipen, Bars und Clubs verboten ist: das Rauchen. Nicht jede Shisha-Bar besitzt ein Außengelände, auf das sie nun zurückgreifen könnten und deswegen stehen nun viele von ihnen vor der Schließung.

Mustafa Gültekin, Besitzer des Yakamoz in Duisburg, weiß jetzt schon, dass sein Geschäft nicht mehr lange gut geht. „In ein paar Wochen mache ich dicht“, erzählte er in einem Interview mit DerWesten.de. Draußen habe er nur für wenige Besucher Platz und bereits jetzt sei sein Kundenstamm stark zurückgegangen. Er sieht für seine Bar einfach keine Zukunft mehr. Auch die Bar von Cem Kilic in Ratingen ist in großer Gefahr. Er wird jeden Tag auf schönes Wetter hoffen, damit ihm die Kunden nicht ausgehen, denn sonst kann auch er bald schließen. Besonders stört ihn, dass die meisten seiner Kunden selbst Nichtraucher sind und nur für das Rauchen der Wasserpfeifen vorbeikommen. Deswegen will Kilic dagegen klagen, dass auch Wasserpfeifen verboten sind. Die Shisha- und Cocktailbar Carizma hingegen will in Zukunft ihr Konzept ändern und mehr auf Fastfood setzen. Ob das funktioniert?  

Es ist offensichtlich, dass die Shisha-Bars stark unter dem neuen Gesetz leiden. Ob und wie viele überleben werden, steht bisher noch in den Sternen. Die meisten Besitzer hoffen nun darauf, dass sich das Nichtraucherschutzgesetz nicht allzu lange hält und bald wieder abgeschafft wird. Falls nicht, dann müssen viele von uns wohl bald auf das Rauchen von Apfeltabak und Co. in gemütlicher Runde verzichten.

Quellen: derWesten.de, Westdeutsche Zeitung
Bild: Flickr / Lars Plougmann

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren