Themen: Lifestyle, Beziehung, trennung

Rebound-Studie: Deswegen stürzt man sich nach der Trennung direkt ins nächste Abenteuer

Hilft der neue Flirt wirklich?

Quelle: Photographee.eu/shutterstock.com
Trotz eines Beziehungs-Aus haben viele das Gefühl, sich direkt wieder in ein neues Abenteuer stürzen zu müssen. Sei es um sich abzulenken oder den Trennungsschmerz zu übertünchen. Ist aber der direkte Sprung in eine Affäre überhaupt die eine gute Idee?

Wahrscheinlich kennen alle das Bedürfnis, nach einer Trennung direkt in den nächsten Club oder die nächste Bar losziehen, um sich abzulenken. Manche wollen sich nur betrinken und andere sind auf der Suche nach einem neuen Flirt. 

Bezeichnet wird dieses Phänomen als „Rebound, was so viel beudetet wie „Rückschlag“. Dabei geht es, sich sofort jemand Neues zu suchen - meistens ohne romantische Absichten. Vielen reicht ein bisschen Knutschen, andere suchen einen One-Night-Stand oder sogar eine Affäre. 


GIF via giphy.com

Eine Studie fand sogar heraus, dass Menschen, die sich schnell wieder in etwas Neues stürzen, glücklicher sind. Rebound-Beziehungen wirken sich dabei positiv auf das Ego aus, man fühlt sich begehrt und pusht das Selbtwertgefühl mit dem Erfolgserlebnis. 

In der Regel enden solche Abenteuer ziemlich schnell wieder, aber wenn sie trotzdem einen positiven Effekt haben: Warum nicht?! 

Foto: Photographee.eu/shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren