Rührend: Vermisster Familienhund taucht nach sieben Jahren wieder auf

Ein Happy End wie im Film!

Rührend: Vermisster Familienhund taucht nach sieben Jahren wieder auf: Ein Happy End wie im Film!
Quelle: Hailey Moeller/Unsplash

Für die meisten sind Hunde nicht einfach nur Haustiere, sondern vollwertige Familienmitglieder. Wie schlimm es ist, wenn der geliebte Vierbeiner plötzlich verschwindet, musste auch eine Familie in den USA erfahren. Doch nun gab es ein unverhofftes Wiedersehen und das nach sieben Jahren.


 

Familienhündin Shelby war gerade einmal ein halbes Jahr alt, er sie verschwand. Laut Greenville Journal sollte der Welpe 2012 nur sein Geschäft erledigen, doch tauchte nie wieder auf. Nachdem die Famile Scott einige Stunden nach ihrer sechs Monate alten Hündin vergeblich gesucht hatte, erklärte ein Ladenbesitzer im Ort, dass ein Hund, auf den Shelbys Beschreibung passte, überfahren worden war.

Doch am Montagmorgen erhielt Bridget Scott einen Anruf, der alles verändern sollte. Beamte des Kreisbüros für Umweltschutz der Stadt Spartanburg hatten Shelby überraschenderweise gefunden und das quicklebendig. Die totgeglaubte Hundedame war auf einem Hof aufgetaucht, der nur 70 Kilometer von Pickens in South Carolina, der Heimatstadt der Besitzer, entfernt ist. 

Sofort setzte sich Bridget ins Auto und fuhr etwa eine Stunde, um Shelby abzuholen. Das mittlerweile erwachsene Tier war zwar verfilzt und dreckig, aber dafür in einem guten Ernährungszustand, wie Tag24 schreibt. Anhand eines Mikrochips konnte Shelby zweifelsfrei identifiziert werden. Was genau sie in den letzten sieben Jahren alles erlebt hat, werden wir wohl nie erfahren.

Foto: Hailey Moeller/Unsplash

 

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?