Schläge statt Autogramm

Bushido wegen Körperverletzung angeklagt.

Schläge statt Autogramm: Bushido wegen Körperverletzung angeklagt.
Medienberichten zufolge wird Bushido jetzt erneut angeklagt. Angeblich soll er mit einem Bekannten gefährliche Körperverletzung begangen haben – gegenüber einem Mann, der angeblich nur ein Autogramm haben wollte.
Angeblich soll sich der Fall im Mai diesen Jahres zugetragen haben. Das Opfer soll gemeinsam mit vier Freunden zu Bushidos Villa in Berlin gefahren sein, um dort ein Autogramm von diesem zu bekommen.

Wie die Bild berichtet, sollen Bushido und sein Bekannter gar nicht begeistert von der Aktion gewesen sein. Nach einem Wortgefecht streckte der Bekannte des Rappers den Autogrammjäger angeblich mit seiner Faust zu Boden. Daraufhin soll der Rapper auf den Kopf des am Boden liegenden eingetreten haben. Der Mann konnte flüchten, erlitt aber Verletzungen an Arm und Kopf.

Nun hat das Opfer Anklage wegen Körperverletzung erhoben. Das Gericht muss nun über die Zulassung der Anklage entscheiden. Warum macht Bushido auch immer „Stress ohne Grund“?
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 1 von 8
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 2 von 8
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 3 von 8
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 4 von 8
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 5 von 8
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 6 von 8
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 7 von 8
  • Bushido: Skandal-Baron: Bild 8 von 8
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?