Schock-Studie zeigt: Diese schlimme Nebenwirkung kann Sport haben

Die perfekte Ausrede zum Faulenzen!?

Schock-Studie zeigt: Diese schlimme Nebenwirkung kann Sport haben: Die perfekte Ausrede zum Faulenzen!?
Quelle: Maridav/Shutterstock.com

Gehörst du auch zu den Leuten, die es nur selten schaffen, ihren inneren Schweinhund zu überwinden und zum Sport zu gehen? Das ist überhaupt nicht schlimm, denn eine Studie hat nun herausgefunden, dass uns das Training negativ beeinflussen kann.

Während sich deine Freunde auf dem Laufband abrackern, sitzt du lieber auf der Couch? Das ist vielleicht nicht die schlechteste Entscheidung. Eine Studie, die im Journal Current Biology veröffentlicht wurde, hat nun nämlich die Schattenseite von Fitness und Co. aufgezeigt.

GIF via giphy.com

Die Forscher fanden nämlich heraus, dass Sport die Gehirnaktivität einschränken und deine Entscheidungen verändern kann, so dass du impulsiver wirst. Unter dem Einfluss von Sport reagiert dein Hirn in etwa so als wenn du müde wärst. Daher solltest du lieber auf dein Workout verzichten, wenn ein wichtiges Event ansteht, bei dem du die volle Leistungsfähigkeit deines Hirns brauchst.

Das heißt natürlich nicht, dass du dich nie wieder sportlich betätigen darfst. Schließlich ist Bewegung ebenfalls sehr wichtig für die Gesundheit. Versuch es einfach nur nicht zu übertreiben und finde ein Mittelmaß.

Foto:  Maridav/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?