Themen: Auto, Sex & Liebe

Sex im Auto: So gibst du richtig Vollgas

Die Sitze bleiben sauber, selbst wenn du schmutzig bist.

Für das Stell-Dich-Ein ab und zu das heimische Bettchen zu verlassen, pusht das Sex-Leben, ist aufregend und einfach unglaublich heiß (Und nein, wir meinen nicht den Weg zum Schreibtisch oder zur Küchenanrichte!). Für viele ist vor allem Sex im Auto besonders reizvoll: Da kann man es draußen tun, ohne sich direkt mitten in die Öffentlichkeit zu stellen oder sich eine Erkältung zu holen. Wenn man allerdings sonst immer Sex im 1,40 Meter-Bett hat, ist umziehen gar nicht so einfach! Daher geben wir euch ein paar Tipps, für den „romantischen Ausflug“ am Wochenende!

Die Vorstellung von Sex im Auto ist ja schon ziemlich heiß: Beschlagene Fenster, eine Hand die schwitzig daran runter rutscht … Unzählige Filme haben es schon vorgemacht. Das Problem ist nur: In denen wird leider nicht erklärt, wie das genau gehen soll! Denn mal ehrlich, es gibt ja wohl unkompliziertere Orte um Sex zu haben! Klar, wenn man einen Minivan fährt, okay, aber in einem Polo kann das schon mal schwierig werden! Also, hier ein paar Tipp.

Keep the seats clean and the sex dirty!: Solltet ihr generell in einer fahrenden Müllkippe unterwegs sein, ist Aufräumen der erste Schritt! Ihr müsst es euch ja nicht noch schwerer machen, indem einer von euch ständig mit dem Gesicht in alten Burger-Verpackungen liegt! Und sollte das Ganze eine spontane Aktion sein, haltet wenigstens mal kurz an einem Mülleimer.

Ausflugsziel bestimmen!: 
Der Reiz an Sex in der Öffentlichkeit besteht ja gerade darin, Gefahr zu laufen, erwischt zu werden. Das Tolle an Sex im Auto ist dabei, dass man sich nicht direkt auf den Parkplatz des nächstbesten Einkaufszentrums stellen muss: Auch auf einer abgelegenen Waldlichtung ist der Reiz des Verbotenen da, nur in abgeschwächter Form.

Getting it on!: Und da geht es auch schon los: Allein das Knutschen auf den vorderen Sitzen gestaltet sich schon schwierig: Da wäre erstmal die harte Mittelkonsole, dann rammt sich einer den Schaltknüppel in die Taille, zwei Minuten später kommt der andere ausversehen an den automatischen Fensterheber … Also:

Positionswechsel!: Wenn ihr's trotzdem vorne im Auto versuchen wollt, ist schnell klar: Frau muss nach oben! Beifahrersitz zurück, Mann setzt sich mit dem Gesicht nach vorne und Frau rittlings oben drauf. Geht trotz wenig Platz ganz wunderbar!

Und ist das Autodach besonders niedrig, ab auf die Rückbank: Das ist fast genauso ungemütlich wie Sex auf einer Zwei-Mann-Couch, aber dafür doppelt so sexy.
Wenn alles nichts hilft, dann hofft, dass das Wetter gut ist: Denn dann heißt‘s: ab auf die Motorhaube!

Bloß nicht von den Falschen erwischen lassen!: Das Risiko, erwischt zu werden, geht man hier ja bewusst ein. Aber bitte nicht von den Falschen! Sex in der Öffentlichkeit kann ganz schön teuer werden oder sogar mit einer Freiheitsstrafe enden!

Safety first!: Der Traum aller Männer: Blowjob während der Fahrt! Wir raten eher davon ab. 

Foto: One with a car via Shutterstock

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren