Sex-Studie zeigt: In diesen Jobs wird am meisten gevögelt

Das Ergebnis ist eine echte Überraschung!

Sex-Studie zeigt: In diesen Jobs wird am meisten gevögelt: Das Ergebnis ist eine echte Überraschung!
Quelle: Kaspars Grinvalds/Shutterstock.com

Wer aktuell auf Jobsuche ist oder vielleicht einfach einen ganz neuen Karriereweg einschlagen möchte, kann mit etwas Glück beruflichen Erfolg mit dem privaten Vergnügen verbinden. Denn eine aktuelle Studie fand nun heraus, welche Berufsgruppen den meisten Sex haben.

Egal ob frisch von der Schule oder schon mitten im Leben stehend: Es gibt immer wieder Situationen, in denen wir die Tageszeitungen und Online-Stellenbörsen nach unserem Traumjob durchforsten. Während für die meisten wahrscheinlich der finanzielle Aspekt ganz oben steht, ist für andere eine flexible Freizeitgestaltung besonders wichtig. Doch eine Sache könnte die individuelle Karriereleiter ab sofort noch zusätzlich beeinflussen: Sex. Sprüche wie „Sex sells“ oder „Never f*ck the company“ sind zwar unglaublich abgedroschen, doch dass es einen gewissen Zusammenhang zwischen Berufsalltag und erotischer Auslastung gibt, lässt sich nicht von der Hand weisen.

Praktischerweise hat nun der schwedische Sextoy-Hersteller Lelo über seinen britischen Ableger endlich das Geheimnis gelüftet, welche Berufsgruppe es besonders oft treibt. Für eine Untersuchung hat Lelo UK laut Noizz 2.000 Frauen und Männer zu ihrem Berufs- und Sexleben befragt und dabei stellte sich ein ganz klarer Gewinner heraus. Denn offensichtlich haben Landwirte mit Abstand den meisten Sex von allen. Ganze 33 Prozent von ihnen gaben an, mindestens einmal pro Tag Bettsport zu betreiben und 67 Prozent bezeichnen sich selbst als echte Hochleistungsrammler.

Auf Platz zwei landeten Architekten, von denen 21 Prozent jeden Tag Sex haben. Als ebenfalls sehr lustvoll gelten Friseure, Werbetreibende, Lehrer und Anwälte. Bei den Rechtsexperten sei allerdings zu erwähnen, dass sie es im Bett mit der Wahrheit nicht ganz so genau nehmen und am häufigsten einen Orgasmus vortäuschen. Schlusslicht des sexy Business-Rankings bilden übrigens Journalisten. 20 Prozent von ihnen erleben demnach nur einmal im Monat ein erotisches Stelldichein. „Wir können davon ausgehen, dass es einige Trends gibt, zum Beispiel, dass das Ausmaß der körperlichen Aktivität in einem Beruf wie Landwirt, im Gegensatz zu jemandem, der in einem Büro arbeitetet, das Fitness- und Energie-Level beeinflussen kann“, erklärt Lelo-Expertin Kate Moyle gegenüber dem Irish Mirror. Wer sich also ohnehin schon jeden Tag viel bewegt, lässt es wohl auch im Schlafzimmer deutlich öfter heiß hergehen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LELO (@lelo_official) am

Foto: Kaspars Grinvalds/Shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?