Themen: Sex, Cannabis, Orgasmus, Sex & Liebe

Sexxpott: Dieses Cannabis sorgt bei Mädels für einen heftigen Orgasmus

Grün und geil?

Quelle: vladee / shutterstock.com

Mädels haben ein Orgasmus-Problem. Unendliche viele Studien, Umfragen und Co. haben das in den letzten Jahren immer wieder bestätigt. Während Typen in wenigen Minuten den Spaß ihres Lebens haben, suchen Mädels oft vergeblich nach einem Höhepunkt. Die Amerikanerin Karyn Wagner hatte die Schnauze voll von diesem Phänomen und hat deshalb „Sexxpott“ entwickelt.

Diese Marihuana-Abwandlung soll die Stimmung verbessern, relaxen lassen und  Verklemmtheit verringern – ok, das sagt man auch dem normalen Weed nach. 

Doch im Unterschied dazu hat Sexpott einen geringeren THC-Anteil von „nur“ 14 Prozent (reguläres Gras hat 20 Prozent). Dieser Umstand sorgt dafür, dass man nicht ZU high wird. Weil wer extrem breit ist, der ist natürlich auch zu faul für ein Nümmerchen.


GIF via giphy.com

Die Idee von einem aphrodisierenden Joint kam der Erfindern nach einer wilden Sex-Nacht, in der sie extrem bekifft war.

Karyn ist der Meinung, dass ein hoher THC-Gehalt die Östrogen-Aktivität und damit die Orgasmus-Chancen verringert. Deshalb steckt in ihrem Sexxpott etwas weniger des Rauschmittels.

So laufen laut Karyn alle für den Sex nötigen Körperfunktionen auf Hochtouren, du bist extrem horny, nur der typische „erschlaffende“ Effekt vom Kiffen fällt weg. Derzeit bietet sie ihr "Kraut" ausschließlich in San Francisco an. In der Metropole ist zumindest der medizinische Konsum von Cannabis anders als in Deutschland legal, sie gilt aber auch als eine der Kifferhochburgen der USA.

Foto: vladee / shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren