Thema: Simpsons

Simpsons - The Game

Label: EA Genre: Jump'n'Run Player: 1-2 Konsole: PS3, Xbox 360, PS2, DS, PSP Mehr Informationen findest du unter www.electronic-arts.de. Was hälst du von der Versoftung? Poste deine Meinung in die Comments.

Das Spiel ist für alle geeignet, die die Simpsons und Videospiele mögen. Kein anderes Spiel verarscht und ehrt alte Klassiker so, wie es die Simpsons tun. Egal ob Frogger, Gauntlet, Medal of Honor oder Joust. Viele Perlen der Videospielewelt bekomme ihr Fett weg und bringen euch zum lachen. Damit ihr auch etwas zu lachen habt, verlosen wir 2 Exemplare für die PS2. Einfach oben mitmachen und auf Nachricht hoffen. Das Warten lohnt sich, denn Die Simpsons liefern die beste Filmversoftung ever ab. Abwechslung ist also geboten, besonders wenn ihr auf den Humor der Serie steht. Nicht-Fans bekommen ein gutes Jump'n'Run. Fans der Serie bekommen die Offenbarung. Die Versoftung spielt sich wie eine Folge der Simpsons und sieht auch so aus. Auf der PS3 seht ihr selten Unterschiede zwischen Serie und Spiel. Weiterhin positiv ist die Steuerung, die einfach von der Hand geht. Alle Aktionen sind schnell verinnerlicht und brauchen kaum Eingewöhnungszeit, ein guter Einstieg ist garantiert. Das ist auch wichtig, da ihr euch so auf den Humor einlassen könnt, der alles bisherige an Videospielen in den Schatten stellt. Jegliche Videospielklischees werden aufgezählt und auch Witze aus der Simpsonwelt werden euch begeistern. EA tat gut daran, die Originalautoren die Dialoge schreiben zu lassen. Für noch mehr Stimmung sorgen die Originalsprecher, die das Simpsons-Feeling perfekt machen. 240 320Im Schokoland geht es darum, die ganzen Schokohasen zu vernaschen und sich mit der Steuerung vertraut zu machen. Hier seid ihr noch alleine dran, was sich aber schnell ändert. Denn im Verlauf des Abenteuers seid ihr immer zu zweit auf den Strassen Springfields unterwegs. Die Simpsons sind ein klassisches Jump'n'Run geworden, dass euch in 16 Abschnitten gewohnte Hüpfkost bietet. Dies macht es aber perfekt, indem es sich selbst aufs Korn nimmt und ein Videospielklischee nach dem anderen verarbeitet. Sehr lustig! Der Spielablauf schickt euch durch ganz Springfield und steuern könnt ihr die ganze Familie mit ihren virtuellen Eigenarten. Denn im Gegensatz zur Serie sind die Protagonisten mit Spezialfähigkeiten ausgestattet. Bart wird zu Bartman und schwingt die Schleuder, während Homer sich zu aufbläst und Gegner überrollen kann. Wer Katamari schon gespielt hat, ahnt das Feeling. Marge kann mit einem Megaphon die Bewohner Springfields überzeugen und ihnen dann Befehle erteilen. Magie hypnotisiert ihre Kontrahenten mit einem Ton ihres Saxophons und bewegt Objekte mit Telekinese - sehr praktisch. Welchen Held ihr steuert bestimmt ihr selbst vor jedem Level. Falls ihr zu zweit vor der Glotze sitzt ist das auch kein Problem, denn ein zweiter Spieler kann jederzeit ins Geschehen eingreifen. Das Spiel wird dann im Splitscreen gespielt. Denn die Simpsons machen auch auf der Konsole alles richtig. Zumindest, wenn ihr eine PS3 besitzt, auf der ich den Titel getestet habe. Alles beginnt recht absurd, als ihr einen Traum von Homer als kleine Einführung nachspielt. Als Redakteur für Videospiele hat man Angst, wenn eine Versoftung des Lieblingsthemas ansteht. Dieses Jahr war es dann soweit. Der Film im Sommer war klasse, aber was bringt das Spiel zum Film? Durch ein kurzes Intermezzo auf der Games Convention im August wurde meine Angst nur noch verstärkt. Zu Unrecht, wie sich später herausstellen sollte.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren