Sinnliche Reize der Nacht

Gehörst auch du zu den Nachtmenschen?

Quelle: Anton27/Shutterstock.com
Nachts sind nicht nur alle Katzen grau, sondern mit Einbruch der Dunkelheit verändern sich auch viele andere Dinge. So kehrt zum Beispiel die Sinnlichkeit zurück. Erotische Begegnungen finden überwiegend nachts statt. Das liegt vielleicht an der ganz besonderen Aura, denn im Dunkeln bleibt dem menschlichen Auge so einiges verborgen und die Fantasie treibt regelrecht Blüten. Die Nacht birgt jedoch auch so manches Geheimnis. Sie bietet Anlass zum Gruseln und Schaudern. Nur ungern läuft man durch dunkle Gassen, die am Tag völlig harmlos erscheinen. Nachtschwärmer hingegen lieben die besondere Atmosphäre und das schillernde Ambiente mit den vielen bunten Lichtern. Sie entfliehen dem tristen Alltag und ziehen sich in ihre Lieblingswelt zurück. Hier gibt es keine grelle Helligkeit, man steht nicht im Fokus der Beobachtung, sondern genießt ein unbeschreiblich schönes Gefühl von Intimität und Geborgenheit.

Wie die Nacht die Dinge verändert

Legt die Nacht ihr dunkles Tuch über die Welt, dann verändert sich dadurch vieles, denn das menschliche Auge ist nun einmal zum Sehen auf UV-Licht angewiesen. Gleichzeitig erhält Licht in der Dunkelheit eine ganz andere Bedeutung. Es verleiht Straßen, Räumen und Gebäuden eine magische Aura. Dass man nicht alles bis ins kleinste Detail sieht, ist nicht weiter schlimm, ganz im Gegenteil. Es genügt, wenn man das wahrnimmt, was mithilfe der Lichttechnik in den Fokus rückt. Ein Besuch in Las Vegas besitzt am Tag nur halb so viel Reiz. Erst in der Nacht entfaltet die schillernde Stadt der Casinos ihren ganz speziellen Zauber. Sie erwacht dann erst richtig zu neuem Leben. Über ein lebendiges Nachtleben verfügen fast alle größeren Metropolen dieser Welt. In den Nachtclubs, Diskotheken, Casinos und Tanzlokalen amüsieren sich die Gäste bis in den frühen Morgen. Aber auch im privaten Umfeld sind nächtliche Aktivitäten beliebt. Viele Menschen ziehen sich am Abend am liebsten in ihr Computerzimmer zurück. Ist im Haus Ruhe eingekehrt, widmet man sich seinen Hobbys. Die einen gucken Filme, die anderen kurze Videoclips, und wieder andere besuchen beste Wettanbieter und nehmen an spannenden Online-Wetten teil. Es macht Spaß, in aller Ruhe die verschiedenen Spiele anzusehen und sich dann letztendlich für seinen Favoriten zu entscheiden. Ob Fußball-, Handball- oder klassische Pferdewette – es ist für jeden Sportsfreund etwas Passendes dabei. Somit ist es möglich, einen Hauch von Las Vegas in die eigenen vier Wände zu holen und den Abend mit Spannung zu füllen.

Die Vorzüge des Wachbleibens

Wer schläft, sündigt zwar nicht, er empfindet aber auch seltener Glück. Im Spielcasino sitzen, zum Tanzen gehen oder durch die romantisch beleuchteten Straßen bummeln macht mehr Spaß, als die Nacht im Bett zu verschlafen. Auch das Wetten am eigenen PC bereitet vielen Menschen Freude. Es gibt in der Nacht so viel Aufregendes zu verpassen. Manchmal ist es auch aus anderen Gründen besser, lange wach zu bleiben. Vor allem Menschen mit ernsthaften Sorgen verspüren nach Einbruch der Dunkelheit besonders viel Leid. Sie wachen nachts auf und schlafen vor Kummer nicht mehr ein. Das liegt am nächtlichen Stimmungstief, das wir nur dann mitbekommen, wenn wir wach liegen. Ein erhöhter Melatoninspiegel verdirbt die Laune. Am höchsten ist das Stimmungstief etwa zwischen drei und vier Uhr. Dann ist es auch höchste Zeit, das Nachtleben zu beenden und ins Land der Träume zu flüchten.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren