Situationship: So erkennst du, dass ihr gar nicht wirklich zusammen seid

Mehr als Freundschaft, aber weniger als Beziehung.

Situationship: So erkennst du, dass ihr gar nicht wirklich zusammen seid: Mehr als Freundschaft, aber weniger als Beziehung.
Quelle: fizkes/Shutterstock.com

Das Datingleben ist in der heutigen Zeit durch diverse Plattformen und Apps ziemlich schnelllebig geworden. Daher wollen sich auch viele nicht festlegen, weil sie das Gefühl haben, es könnte immer noch jemand Besseres auf einen warten. Dennoch verhält man sich zwar oft, wie in einer Beziehung, ist es aber gar nicht richtig. Wir zeigen dir, woran du genau dieses Dilemma erkennst.

Affäre, Freundschaft Plus oder doch Beziehung? Wenn man sich irgendwo dazwischen befindet, handelt es sich oft um die sogenannte „Situationship“. Dabei handelt es sich um eine Art „Beinahe-Beziehung“, die nicht exklusiv ist, aber trotzdem mehr als nur Freundschaft. Man schläft miteinander, verbringt aber auch außerhalb des Sexuellen Zeit zusammen – aber man würde voneinander nicht als Paar sprechen.

In dieser Phase befinden sich heutzutage viele der Generation beziehungsunfähig. Doch während es als kurzer Übergang zwischen Kennenlernen und Zusammensein völlig normal ist, kann sich die Situationship über Monate ziehen und böse Folgen haben. Denn während sich meist ein Part eine Beziehung erhofft, nutzt der andere nur das schöne Gefühl des Beisammenseins aus, obwohl er gar keine ernsten Absichten dahinter hat. Dadurch wird in der Regel jemand verletzt. 

An diesen Anzeichen erkennst du, ob auch du in der „Falle“ Situationship steckst:

  1. Wenn ihr euch trefft, schiebt ihr nicht nur ein schnelles Nümmerchen. Ihr verhaltet euch zuhause wie ein ganz normales Paar, das zusammen kocht, Filme schaut und kuschelt. Doch wirkliche Dates außerhalb der vier Wände gibt es kaum.
  2. Wenn du oder dein vermeintlicher Schatz gefragt werdet, ob ihr zusammenseid, wisst ihr nicht so recht, wie ihr darauf antworten sollt. Ihr habt nie definiert, was das genau zwischen euch ist und wollt es vielleicht auch gar nicht.
  3. Wenn es darum geht, ein Plus Eins zu Hochzeiten oder Geburtstagen mitzubringen, würdet ihr euch nicht gegenseitig fragen. Wahrscheinlich kennen eure Freunde und erst recht eure Familien nicht mal euren Schatz. Denn es gibt natürlich auch keine Pärchenbilder von euch auf Instagram und Co.
  4. Ihr lebt gemeinsam nur im Hier und Jetzt und plant nichts für die Zukunft. Während richtige Paare Wochen oder sogar Jahre im Voraus planen, ist euch nicht mal bewusst, ob ihr euch nächstes Wochenende seht. Darüber sprecht ihr auch nicht, denn ihr entscheidet alles ganz spontan.
  5. Irgendwie habt ihr gewisse Gefühle füreinander, doch Liebe kann man das nicht nennen. Es ist mehr als bedeutungsloser Sex und ihr fühlt euch wohl beieinander. Aber wenn euch jemand anderes schöne Augen macht, seid ihr dem keinesfalls abgeneigt.
Foto:  fizkes/Shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?