Themen: App, Snapchat, Krass

Snapchat-Schock: Diese Seite speichert deine peinlichen Bilder

Das steckt hinter "MySnapMemories".

Quelle: tanuha2001 / Shutterstock.com & Ann Haritonenko/Shutterstock.com
Snapchat wird immer beliebter. Vor allem, weil du hier die lustigen Videos und Bilder, die du mit deinen Freunden geteilt hast, nicht einfach im Daten-Nirvana verschwinden und du sie irgendwann peinlich berührt wiederfindest. Stattdessen werden sie nach einigen Sekunden automatisch wieder gelöscht. Bisher musstest du deine Werke also immer direkt nach dem Posten speichern, wenn du sie behalten wolltest. Doch jetzt gibt es auch eine Seite, die es dir ermöglicht, deine Snaps zu sichern. Allerdings hat die Sache auch einen gewaltigen Haken.

MySnapMemories“ nennt sich die Seite, auf der du deine Snaps speichern kannst. Dazu musst du dich jedoch mit deinen Snapchat-Daten dort anmelden. Am Ende jeden Monats sollst du dann eine E-Mail zugeschickt bekommen, in der deine Videos und Bilder der vergangenen Wochen enthalten sind.

Das Problem: Zwar benötigt MySnapMemories dein Einverständnis, um deine Snaps zu speichern, aber wenn du zustimmst werden dort alle deine wichtigen Snapchat-Daten gespeichert. Für Hacker ein echtes Paradies. Für berühmte Persönlichkeiten wird es noch heikler. Während die Entwickler der Seite versprechen, dass nur du Zugriff auf deine Snaps hast, gilt dies für Stars nicht. Laut dem Magazin Seventeen können alle „MySnapMemories“ -Mitglieder die Snaps der Stars ansehen und sich diese bald sogar zuschicken lassen.

Das ist zwar eine schöne Idee, doch leider geht durch diese Seite auch der eigentliche Sinn von Snapchat verloren.

Foto: tanuha2001 / ShutterstockAnn Haritonenko/Shutterstock

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren