So gelingen auch Männern multiple Orgasmen

Der mehrfache Höhepunkt ist nicht nur ein weibliches Phänomen.

So gelingen auch Männern multiple Orgasmen: Der mehrfache Höhepunkt ist nicht nur ein weibliches Phänomen.
Quelle: Andrii Zastrozhnov/Shutterstock.com

Eigentlich kennt man sie nur von Frauen und selbst da kommen sie eher selten vor. Die Rede ist von multiplen Orgasmen, also mehrfaches Kommen beim Sex. Dieses erotische Feuerwerk ist aber nicht nur Frauen vorbehalten, sondern kann auch von den Herren der Schöpfung erreicht werden.

Wenn der Mann kommt, ist der Geschlechtsverkehr danach in der Regel vorbei. Wenn die Frau Glück hat, kümmert er sich danach noch anderweitig um sie, doch der Penis ist dabei selten noch im Spiel. Aber wie schön wäre es, wenn man das wahnsinnige Gefühl des Höhepunkts direkt mehrmals erleben kann? Das ist durchaus für beide Geschlechter möglich.

Für multiple Orgasmen benötigt man laut Sexualforscherin Marian Dunn keinerlei bestimmte Veranlagungen, sondern lediglich etwas Übung. Normalerweise braucht ein Mann je nach Alter um die 20 Minuten, um sich nach dem Orgasmus zu erholen und wieder für eine neue Runde startklar zu sein. Diese sogenannte Refraktärzeit muss man versuchen immer mehr zu verkürzen oder ganz zu überspringen. Hier sollte man jedoch beachten, dass Orgasmus nicht mit Ejakulation gleichgesetzt wird. Bei multiplen Orgasmen erlebt man demnach mehrfach das ekstatische Gefühl, aber hat dabei nicht immer einen Samenerguss.

GIF via giphy.com

Um für die mehrfachen Höhepunkte zu üben, sollte man seinen Beckenboden trainieren. Dies gelingt beispielsweise, wenn man beim Pinkeln immer wieder den Urinstrahl stoppt und kurz innehält. Wenn man ein Gefühl für das Anspannen dieser Muskulatur hat, kann man es natürlich auch ohne zu pinkeln trainieren.

Eine weitere Trainingsmethode ist die Start-Stopp-Technik, bei der man immer aufhört den Penis zu stimulieren, wenn man kurz vor der Ejakulation ist. Nimmt die Erregung ab, startet man erneut. Manchen hilft es dabei auch, kurz vorm Kommen den Daumen fest auf die Eichel zu drücken oder am Hodensack zu ziehen. Das erleichtert es, den Samenerguss besser zu kontrollieren.

Foto:  Andrii Zastrozhnov/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?