Themen: Sex, Drogen, Studie, Sex & Liebe

Studie belegt: Sex-Entzug kann Drogensucht verursachen

Wie bitte?!

Quelle: SpeedKingz/Shutterstock.com

Oh oh, schlechte Nachrichten für alle Singles. Wie eine aktuelle Studie herausfand, kann der Verzicht auf Sex zu einer Drogensucht führen. 

Die US-amerikanische Studie, die im Journal of Neuroscience erschien, besagt, dass Sex-Entzug zum Drogenkonsum anstiften kann. Und wie kommt das? Nun, Sex und Drogen wirken wie eine Belohnung auf das Gehirn. Fehlt also beispielsweise die sexuelle Befriedigung, kann man empfänglicher für chemische Drogen wie Amphetamine werden. Diese wirken nämlich im selben Bereich des Gehirns wie Sex.

Die Studie wurde übrigens an Ratten auf Sexentzug erstellt und die Ergebnisse auf den Menschen übertragen.


GIF via giphy.com

Andersherum führt der Entzug von Drogen übrigendazu, dass übernatürlich starke Lust auf Sex auftreten kann. Sex kann also auch als Ersatzdroge funktionieren. Das wurde ebenfalls am Versuch mit Ratten festgestellt. 



GIF via giphy.com

Foto: SpeedKingz/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren