Themen: Männer, Lifestyle, Studie

Studie beweist: Männerabende sind wichtiger als die Freundin

Jungs, hier kommt euer Freifahrtschein!

Quelle: Syda Productions/Shutterstock.com
Du möchtest mal wieder mit deinen Jungs um die Häuser ziehen und Party machen, aber deine Freundin quängelt rum? Dann solltest du ihr demnächst die Forschungergebnisse der Universität Göttingen vorlegenn. Diese beweisen nämlich, dass Männerabende gut für deine Gesundheit sind. Darauf erstmal ein Bier.

Ein Männerabend mit den besten Kumpels reduziert nicht nur Stress, sondern hilft auch bei Angstzuständen. Zu viel Zeit mit der Partnerin oder der Familie hingegen sind eher stressfördernd. Das wollen Forscher der Uni Göttingen anhand einer Primaten-Studie herausgefunden haben. Dabei haben sie die männlichen Affen in in verschiedene Gruppenunterteilt und danach ihren Hormon-Level getestet.

Die Primaten, sich in rein männlichen Gruppen aufhielten, produzierten weitaus weniger Stresshormone als die, die mit ihren Partnerinnen oder der Familie zusammen waren. Dies lässt sich durch die starke Ähnlichkeit der Primaten zum Menschen auch auf Männer übertragen. Aber warum stresst die Jungs Zeit mit den Liebsten? Sind die Männer unter sich, müssen sie weder die Beschützer- noch die Führungsrolle übernehmen. Mit ihren Kumpeln hängen sie einfach ganz gepflegt ab.

Wenn du also mal wieder total gestresst fühlst, geh einfach mal mit deinen Jungs einen Trinken. Deiner Freundin kannst du ja die Studie zu lesen geben. 

Foto: Syda Productions/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren