Studie: Das nervt deutsche Männer am Sex

Hier sind noch mehr schlechte Nachrichten.

Studie: Das nervt  deutsche Männer am Sex: Hier sind noch mehr schlechte Nachrichten.

Bist du mit deinem Liebesleben unzufrieden und fragst dich, wie es wohl bei den anderen im Schlafzimmer läuft? Da bist du nicht alleine. Für eine aktuelle Studie schaute die Datingseite Elite-Partner rund 10.000 Internetnutzer unter die Bettdecke. Das Ergebnis: Die Deutschen sind ganz schön unzufrieden.

Meckern ist ja ein Hobby der Deutschen und auch im Schlafzimmer machen sie nicht Halt davor: Obwohl er oder sie in einer festen Beziehung steckt, haben ein Viertel der Befragten etwas an ihrem Liebesleben auszusetzen. Das gilt ganz besonders für die Jungs. Und woran liegt das? Sie kommen nicht so oft auf ihre Kosten, wie sie gerne wollen, vor allem dann wenn sie verheiratet sind. Knapp ein Drittel der Paare hat nur ein Mal im Monat oder sogar noch seltener Sex. 

Über zu wenig Bettsport können sich die deutschen Singles hingegen nicht beschweren. Die Männer lassen es auch ohne feste Beziehung ein Mal pro Woche krachen, weiblichen Singles rund ein Mal im Monat.  Das liegt wohl daran, dass rund 54 Prozent der Frauen laut eigener Aussage hauptsächlich auf das Liebesspiel mit einem festen Partner stehen. Bei den Jungs sind es nur 48 Prozent. 

In Deutschland haben übrigens die Hamburger Paare den meisten Sex. Jedes fünfte Nordlicht hat mit seinem Partner mehrmals in der Woche Sex. Die Berliner hingegen müssen stark sein, denn hier herrscht Flaute im Bett. In der Hauptstadt kommt nur jedes zehnte Pärchen mehrmals in der Woche auf seine Kosten. 

Die Unzufriedenheit der Männer hat auch mit den unterschiedlichen Erwartungen der Geschlechter an die Beziehung zu tun. 75 Prozent der vergebenen Jungs ist Sex und Erotik mit der Partnerin sehr wichtig. Aber lediglich 64 Prozent der Frauen sehen das genauso. Trotz der Unstimmigkeiten haben Personen mit einem Partner mehr Sex als die Mehrheit der Singles.

Und zum Schluss noch eine schlechte Nachricht: Den meisten Spaß macht Sex in den Zwanzigern. Ab 30 geht die Zufriedenheit immer mehr bergab und die Frustration steigt. Mehr als die Hälfte aller Männer über 30 Jahren ist demnach völlig unzufrieden mit dem Sexleben. Bei den Frauen sind es weitaus weniger.


Foto: close up of heterosexual couple having sex via Shutterstock 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?