SVEN VT & FRITZ ZANDER

SVEN VT & FRITZ ZANDER:

SVEN VT hat nach Jahren voller schraddeligem punkrock und hiphop 1997 mit dem Auflegen von house angefangen. 1999 began er für die De:Bug, eines der führenden Magazine für elektronische Musik, zu arbeiten und ist dort mittlerweile Redakteur. Ein Jahr später war er dann bereits Resident im legendären Berliner WMF Club. Seine Sets kombinieren in einem sehr eigenen und vielseitigen stil deep und minmal house bis hin zu jacking techno. SVEN VT wird neben seinem release auf Memo demnächst auch auf Junion, dem neuen Label von Jay Haze und Jambi, veröffentlichen.


Nach einigen Jahren DJ-Erfahrungen in Konstanz, zog es Fritz Zander 1998 nach Berlin. Hier produzierte er 2002 einen Soundtrack für eine Dokumentation über den nun abgerissenen Palast der Republik und in der Zeit von 2004-2005 Remixe für Gigolo Records und WMF Records (gemeinsam mit Highfish). Als "the whitest boy alive" (auch mit Highfish und Erlend Oye) veröffentlichte Fritz auf Kitsune/Frankreich und spielte diverse live-gigs u.a. im WMF Berlin, in Paris und auf dem spanischen Benicassim Festival, bevor er 2005 aus diesem Projekt ausstieg.
Schon bald aber fand er einen neuen Partner in crime - Sven Vt - mit dem er das Projekt "Zander Vt" ins Leben rief und auf Memo (memo03+04), dem sublabel von Bpitch Control, erste Eps veröffentlichte.


Genres: Deep House l Minimal House l Jacking Techno

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?