Tattoo-Trends 2020: Diese Motive sind total angesagt

Das kommt in diesem Jahr unter die Haut.

Tattoo-Trends 2020: Diese Motive sind total angesagt: Das kommt in diesem Jahr unter die Haut.
Quelle: ig: @seteales/Unsplash

In den 90er Jahren waren es das Arschgeweih, chinesische Zeichen und Tribals. Später kamen Sterne, Unendlichkeitszeichen und Federn hinzu. Und natürlich gibt es auch für dieses Jahr wieder einige Trends in Sachen Körperkunst, an denen wir nicht vorbeikommen werden.

In allen Lebensbereichen gibt es ständig irgendwelche neuen Trends, so auch was Tattoo-Stile oder -Motive angeht. Viele wollen unbedingt eines der begehrten Teile unter der Haut tragen und manche bereuen es ein paar Jahre später, weil es plötzlich alles andere als individuell und manchmal sogar richtig peinlich ist. Doch natürlich ist nicht jeder Trend unbedingt schlecht und manche Dinge mutieren sogar zum echten Dauerbrenner. Wenn du also für dieses Jahr noch auf der Suche nach Inspiration bist und Trendsetter in Sachen Tinte werden willst, solltest du jetzt gut aufpassen.

Einige Motive, die in den letzten Jahren ein echtes Revival gefeiert haben, bleiben uns auch 2020 erhalten. Dazu gehören Drachen, die sich beliebig groß um verschiedene Körperstellen winden und der klassische Stacheldraht, der nicht zuletzt durch den Oberarm von Sexsymbol Pamela Anderson geprägt wurde. Aber auch minimalistische Lineworks und feine Blumen sind nach wie vor sehr gefragt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von KRISTY 🌿🐌 (@sluggysnailpoops) am

Neu hinzu kommt hingegen ein alter Bekannter, der jahrelang eher verpönt war: das Tribal. Das ist allerdings nur etwas für die besonders Mutigen, denen es völlig egal ist, was ihre Umwelt von ihnen hält. Schließlich wirken sie heute immer noch auf die meisten wohl eher trashig, auch wenn sie ihren Ursprung in der Stammeskultur von Kriegern Südostasiens haben.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein von @jumi_su geteilter Beitrag am

Wer trotzdem ein Motiv für harte Kerle sucht, trifft vielleicht mit dem japanischen Dämon eine bessere Wahl. Der macht vor allem unter dem Hashtag „Hannya“ gerade die Runde, worunter man die Dämonen-Maske aus dem japanischen No-Theater findet.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von 𝖒𝖆𝖌𝖌𝖎𝖊 𝖘𝖚𝖓 (@suntattooer) am

Eine ebenfalls beliebte Thematik sind Schutzsymbole und Tarot-Karten, die einerseits mit religiösen andererseits mit esoterischem Hintergrund gestochen werden. Dies zeigt, dass Spiritualität immer mehr in Mode kommt. Doch auch für die Leute, die es wissenschaftlicher mögen, ist etwas dabei. Denn Sonne, Mond und Planeten sind ebenfalls total im Trend. Diese Motive sind perfekt für kleine, dezente Tattoos und lassen sich im Stil beliebig anpassen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jasmine_Shadow_witch (@jasmine_shadow_witch) am

Richtig ausgefallen sind 2020 allerlei Tattoos mit sexuellem Hintergrund. Von nackten Brüsten bis hin zu eindeutigem Geschlechtsverkehr ist alles mit dabei. Hier sollte man sich vorher nur gründlich überlegen, wie sichtbar man sich ein solches Motiv stechen lässt, denn das könnte sowohl beim Chef als auch bei der eigenen Großmutter nicht immer ganz so gut ankommen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MISTER INK INKDMTMR (@mr_ink_nyc) am

 
Foto:  ig: @seteales/Unsplash

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?