The Voice of Germany startet am 24. November

ProSieben und Sat.1 auf Talentsuche.

The Voice of Germany startet am 24. November: ProSieben und Sat.1 auf Talentsuche.
In der Jury sitzen Nena, Xavier Naidoo, The Bosshoss und Rea Garvey. In den ersten sechs Folgen werden die Teilnehmer ausschließlich nach ihrem Gesang bewertet. Während der sogenannten „Blind Auditions“ sitzt die Jury mit dem Rücken zur Bühne. Eine neue Herausforderung im deutschen Fernsehen.

Rea Garvey, der gerade selbst erst mit seinem ersten Solo-Album „Can’t stand the Silence“ auf Platz vier debütierte, ist von noch vielen unbekannten Talenten überzeugt. „Wenn ich einen Künstler zum ersten Mal höre, ist für mich die entscheidende Frage: Will ich diese Stimme wieder hören? Das macht für mich den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Sänger aus.“
Das Konzept der Serie „The Voice of…“ stammt aus der Feder von John de Mol, der mit der ersten Staffel einen Marktwert von 46,6% erreichte und das sogar mit der zweiten Staffel mit 59,7% übertreffen konnte.

Verkauft wurde die Serie in über 30 Länder. In Deutschland laufen sonst bisher nur zwei weitere Castingformate: Die reine Gesangsshow „X-Factor“ auf VOX und „Das Supertalent“ bei RTL.Im August diesen Jahres wurde das neue Castingformat „The Voice of Germany“ bereits angekündigt. Am kommenden Donnerstag, 24. November, startet es auf ProSieben zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?