Touri-Attacke: Instagramer prügeln sich um den besten Selfie-Spot

In den Streit mischten sich acht Leute ein.

Touri-Attacke: Instagramer prügeln sich um den besten Selfie-Spot: In den Streit mischten sich acht Leute ein.
Quelle: Helen Kennedy/Twitter

Wer auf Instagram überzeugen will, muss seine Follower stets mit den tollsten Bildern überraschen. Da auf Dauer nicht nur Foodporn vom Imbiss um die Ecke und das heimische Wohnzimmer funktionieren, halten Influencer vor allem ihre Reisen auf Fotos fest, um ihre Fans zu begeistern. Doch das kann ganz schön gefährlich werden.

Wer ein fremdes Land bereist, möchte viele Erinnerungen in Form von Fotos festhalten. Dabei gibt es immer wieder bestimmte Spots, die ein echtes Must-Have für den jeweiligen Ort sind. So wie beispielsweise der Trevi-Brunnen in Rom. Hier tummeln sich haufenweise Touristen, so dass man kaum die Chance hat, ein gutes Foto zu schießen. Dieses Problem hatten nun auch zwei Frauen, die beide auf der Suche nach dem perfekten Platz am Brunnen waren.

Statt sich einfach nacheinander zum Knipsen an die Stelle zu begeben oder ein Stück weiter zu rutschen, stritten sich eine 44-jährige Amerikanerin und ein Teenie aus den Niederlanden direkt vor der Touristen-Attraktion, wie Neon schreibt. Schnell eskalierte es so sehr, dass die beiden Hobby-Fotografinnen handgreiflich wurden und am Ende ganze acht Personen in den Streit involviert waren – zur Belustigung anderer Touristen, die plötzlich ein sehr viel interessanteres Motiv als den Brunnen hatten.

Foto: Helen Kennedy/Twitter

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?