Trend oder Fail: Kann man sich die Haare wirklich nur mit Kaffee färben?

Wunderwaffe ganz ohne Chemie!?

Quelle: Elnur/Shutterstock.com

Das Problem kennen viele Frauen. Farbe für die Haare ist meist sehr teuer und es enthält einen Haufen an Chemie, was die Haare wiederum total kaputt macht. Ein neuer Internet-Trend zeigt jetzt aber, dass es auch ohne richtige Farbe und Chemie geht. 

Das Wundermittel findest du garantiert auch in deiner Küche: Kaffee! Die Bohne soll nämlich deine Haare kurzfristig ein paar Tön dunkler zaubern. Ob das klappt? 

Das Färben klingt auf jeden Fall schon einmal ziemlich easy:

1. Eine Kanne Kaffee kochen und abkühlen lassen. Achte darauf, dass er nicht zu dünn wird. 

2. In der Zwischenzeit vermischt Kaffeepulver und Haar-Conditioner in der Relation 2:1 - also: zum Beispiel vier Esslöffel Kaffepulver mit zwei Esslöffel Conditioner. 

3. Jetzt geht es ans Färben: Erst spülst du die Haare mit dem Kaffee und dann kommt der Kaffee-Conditioner in die Haare. Eine Stunden einwirken lassen und dann gut auswaschen. 

Die Farbe der Haare kann je nach Stärke des Kaffees dunkler oder heller werden. Natürlich ist der Kaffee-Trend nicht mit richtiger Haarfarbe vergleichbar, aber wer seine Haare einen Ton dunkler haben möchte und ihnen ein bisschen Glanz verleihen will, hat hiermit sicherlich eine tolle Alternative gefunden.

Foto: Elnur/Shutterstock.com

 

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren