Um zu zocken: Mutter sperrt Kind allein ins Auto

Doch es kommt noch schlimmer.

Um zu zocken: Mutter sperrt Kind allein ins Auto: Doch es kommt noch schlimmer.
Quelle: David Tadevosian/Shutterstock.com

Wer ein Kind hat, trägt auch eine große Verantwortung. Leider gibt es immer wieder Eltern, die damit mehr als leichtfertig umgehen. Ein besonders krasses Beispiel liefert dafür nun ein Fall aus Rheinland-Pfalz.

Gegen 21.45 wurde letzten Donnerstag die Polizei in Edenkoben alarmiert. Ein Passant hatte auf dem Parkplatz eines Discounters ein kleines Kind in einem Auto entdeckt. Dieses weinte schrecklich und weit und breit war keine Spur von den Eltern.

Als die Polizisten die Umgebung überprüften, trafen sie die 35-jährige Mutter schließlich in einem nahe gelegenen Spielcasino an, in dem sie an einem Automaten zockte. Bei der Überprüfung ihrer Personalien log die Frau die Beamten zunächst an und auch auf ihren vier Bankkarten war ein falscher Name vermerkt. Wie sich herausstellte, besitzt die Mutter auch keinen Führerschein - doch es sollte noch schlimmer kommen.

Im geparkten Auto der 35-Jährigen befanden sich nämlich geringe Mengen Betäubungsmittel und als wäre das nicht schon heftig genug, stellte sich schließlich heraus, dass gegen sie sogar zwei Haftbefehle vorliegen. Daraufhin wurde die Frau festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das zweieinhalbjährige Kind befindet sich derzeit in der Obhut des Vaters. Darüber hinaus wurde das Jugendamt eingeschaltet, wie Rheinpfalz schreibt.

Foto: David Tadevosian/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?