Themen: Sex, Umfrage, Sexpartner, Sex & Liebe

Umfrage findet heraus, ab wie vielen Sexpartner man als Schlampe gilt

Diese Zahl kommt bei Jungs und Mädels besonders gut an.

Quelle: Pavel Yavnik / shutterstock.com

Die Website Illicit Encounters hat herausgefunden, welche Anzahl von Sexpartnern wir offen zugeben können, weil sie von den meisten als „perfekt“ eingestuft wird.

Illic Encounters ist übrigens eine Datingseite für Verheiratete oder kurz: eine Seitensprung-Agentur. Ok und solche Leute wollen uns erzählen, mit wie vielen Menschen wir schlafen? Ja klar! Die Fremdgeh-Experten haben durch eine Umfrage herausgefunden, dass die „optimale Zahl an Sex-Partnern“ zwölf ist.

40 Prozent der befragten Männer und 49 Prozent der Frauen denken, dass irgendwas zwischen zehn und 14 am besten wäre – zwölf verschiedene Bettgefährten wären in ihren Augen perfekt. Denn diese Zahl bedeutet für sie, dass jemand sexuell abenteuerlich und offen ist.

70 Prozent der männlichen Teilnehmer und 66 Prozent der Mädels sagten, dass weniger als zehn Partner ein Zeichen dafür sind, dass jemand sexuell unerfahren ist und es ihm an Abenteuern im Bett mangelt.

Wer im Laufe seines Lebens mit mehr als 19 verschiedenen Personen im Bett war, hat aber auch schlechte Karten. Denn das bedeutet für die meisten, dass derjenige sich wahllos durch die Gegend schläft oder selbstverliebt ist.

Männer und Frauen dieser Umfrage waren sich in nur einer Kleinigkeit uneinig. 53 Prozent der Kerle möchten nämlich wissen, mit wie vielen Partnern ihre Liebste vorher gepoppt hat, während es bei den Damen gerade mal 45 Prozent interessiert.

Foto: Pavel Yavnik / shutterstock.com

 

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren