Umstrittene Lagerfeld-Statements

Verharmlost er Magersucht?

Umstrittene Lagerfeld-Statements: Verharmlost er Magersucht?
Der Designer Karl Lagerfeld ist berühmt für seine drastischen Meinungen, aber jetzt scheint er den Bogen mit seinen aktuellsten Äußerungen zum Thema Magersucht tatsächlich überspannt zu haben.
Gerade erst präsentierten sich die klapperdürren Models des Modezars auf der Fashion Week in Paris, da sorgt Lagerfeld nach seinem Auftritt in der britischen TV-Show „Channel 4 News“ für heftige Schlagzeilen. Der Designer verkündete hier seine mehr als umstrittene Meinung zu dem Thema Magersucht: „Übergewicht ist viel gefährlicher als Magersucht und schlecht für die Gesundheit.“ Und als ob das nicht schon genug wäre, setzt Lagerfeld noch einen drauf: „Ich mag keine dicken Models auf dem Laufsteg. Aber ich fürchte, es wird in Zukunft noch mehr von ihnen geben.“

Vielleicht sollte sich der Modezar erst einmal daran erinnern, dass es selbst mal über 100 Kilo gewogen hat und sich bewusst werden, welche Wirkung solche unüberlegten Aussagen auf junge Mädchen haben können. Mit dem Thema Magersucht ist nicht zu spaßen.

Laut des Deutschen Instituts für Ernährungsmedizin und Diätetik (DIET) sterben 15% der Betroffenen an den Folgen der Erkrankung.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?