Unfassbar: Typ stellt dreiste Regeln bei Tinder rein und löst Shitstorm aus

Ob er schon ein Match hatte?

Unfassbar: Typ stellt dreiste Regeln bei Tinder rein und löst Shitstorm aus: Ob er schon ein Match hatte?
Quelle: William Iven/Unsplash

In Zeiten von Tinder und Co. ist es zwar jederzeit und überall möglich, jemanden kennenzulernen, aber dadurch wird das Dating nicht unbedingt einfacher. Klar, dass viele eine recht genaue Vorstellung davon haben, wie der perfekte Partner sein sollte, doch manche schießen mit ihren Forderungen total übers Ziel hinaus. Das zeigt auch ein aktueller Fall, bei dem ein User der Dating-App mit seinen Regeln einen echten Shitstorm kassiert.

Die Twitter-Userin Trash Queen ahnte nichts Böses, als sie Tinder eine Chance gab und sich beim Online-Dating versuchte. Doch ihre Erfahrung mit der Handy-App war leider nicht allzu positiv, wie sie in einem Tweet schrieb. Denn vergangene Woche postete sie zwei Screenshots. Ich dachte, ich probiere Tinder aus, aber ehrlich gesagt, schreckt es mich vom Dating total ab“, schrieb sie dazu. Auf dem ersten Bild ist ein junger Mann zu sehen, der offenbar Bodybuilder ist und nur in Unterhose bekleidet vor dem Badezimmerspiegel ein Selfie machte. Zwar sind eine kurze Biographie und ein paar Bilder laut vt.co nicht immer besonders aussagekräftig, aber dieses Profil spricht Bände.

Denn der 27-jährige Kirk ist ein Freund klarer Ansagen und weiß vor allem ganz genau, was er alles nicht will. Also hat er drei ganz klare Regeln in sein Profil gepackt, die auf dem zweiten Screenshot zu sehen sind: Keine Frau mit Kindern, außer es ist nur ein Kind, denn er will eigene. Wer Schwarze Jungs datet oder gedatet hat, braucht sich bei ihm gar nicht erst melden. Außerdem dürfen keine faulen Frauen bei ihm nach rechts swipen. Ein eigener Job ist für ihn offenbar auch eine zwingende Bedingung fürs Kennenlernen.

Doch natürlich bietet Kirk auch selbst so einiges und ergänzt sein Profil mit der Nennung folgender Vorzüge seiner Person: „Ich habe meine eigene Eigentumswohnung mit 2 Schlafzimmern, ich bin Bodybuilder, ich habe einen deutschen Schäferhund, ich esse viel, ich lasse mir nichts gefallen“, beschreibt er sich selbst und beendet seine Bio mit den Worten „Viel Glück, Mädels“.
Glück indes braucht Kirk vor allem selber, denn wer meldet sich freiwillig bei jemanden, der sich derart feindselig und herablassend darstellt?! Die Reaktionen und Kommentare auf den Post von Trash Queen sind zumindest wenig positiv, was natürlich kaum überrascht. Mittlerweile wurde der Tweet schon über 26.000 Mal gelikt, mehr als 2.600 Mal geteilt und wurde weit über 1.200 Mal kommentiert.

Foto: William Iven/Unsplash

 

 

 

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?