Themen: Sex, Vagina, Sex & Liebe

Vampire-Vagina: Dieser Trend verspricht Mega-Orgasmen

Mit diesem kleinen Trick boosten viele Mädels ihr Sexleben.

Quelle: javi_indy / shutterstock.com

Beauty-OPs sind heutzutage salonfähig und es juckt niemanden mehr, ob deine Lippen aufgespritzt sind oder nicht. Mittlerweile haben die Eingriffe sogar ein neues Level erreicht: Sie dienen nicht mehr nur einer optischen Verbesserung, sondern sollen jetzt sogar das Sexleben boosten.

Zumindest das von Frauen. Denn Fakt ist, dass 60 Prozent aller Mädels keinen vaginalen Orgasmus erleben. Das hat die verschiedensten Gründe: Nicht vorhandene Kommunikation, Stress oder aber die Anatomie verhindert den lustvollen Höhepunkt.

Deshalb laufen immer mehr Frauen zum Chirurgen, um sich sogenannte Vampir-Injektionen spritzen zu lassen. Dabei wird das aus dem Eigenblut gewonnene, thrombozytenreiche Plasma in die Scheide gejagt. Um genau zu sein in die Klitoris, die äußeren Schamlippen und um den G-Punkt.

Und dann? Ist die Intimzone angeblich wieder straffer, dadurch empfindsamer und die Ladys erhöhen so die Chance auf einen Orgasmus.

Diese Methode nennt sich deshalb auch O-Shot und ist in Amerika schon lange gang und gäbe. Dabei gibt es kaum Langzeitstudien über den absurden Eingriff. Daher sind mögliche Nebenwirkungen und dauerhafte Schäden kaum absehbar. Mädels, die einen Orgasmus haben wollen, sollten vielleicht einfach mal ein intensives Gespräch mit ihrem Freund führen.


GIF via giphy.com

Foto: javi_indy / shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren