Themen: verboten, Pamela, australischen, Anderson, Spot, Werbespot, Frauenrechtlerinnen, protestierten

Verboten: Pamela Anderson-Werbespot!

Frauenrechtlerinnen protestierten.

Die australische Werbeaufsicht hat einen Spot mit Pamela Anderson in der Hauptrolle verboten.

Der Werbespot wird vorerst nicht mehr über die australischen Bildschirme flimmern. Der Grund dafür: Frauenrechtlerinnen hatten gegen das Filmchen heftig protestiert - es degradiere die Frau zum bloßen Objekt. Aber was passiert so Schlimmes in dem Spot? Pam Anderson zeigt sich zuerst als eine Unternehmens-Chefin, die im strengen Anzug und mit Brille sehr geschäftstüchtig wirkt. Als dominante Blondine beflügelt sie die Phantasie ihres männlichen Angestellten: in dessen Vorstellung plötzlich alle Hüllen fallen.
Auftraggeberin des Spots, Fiona Jolly, steht jedoch hinter dem Werbefilm. Denn der solle schließlich frech und etwas überzogen rüberkommen. Etwas zu viel für die australischen Behörden, die ja ohnehin als recht prüde gelten.Sie meinen: Die Grenzen des „Bureau“ seien deutlich überschritten worden.
Schaden wird das dem Unternehmen nicht: Der Skandal sollte sowieso für genug Publicity gesorgt haben.

Hier geht`s zum Video.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren