Vorbräunen für den Sommer?

Wir sagen euch, ob diese und andere Mythen wirklich funktionieren!

Vorbräunen für den Sommer?: Wir sagen euch, ob diese und andere Mythen wirklich funktionieren!
Gegen Sonnenbrand im Solarium vorbräunen, nach dem Essen nicht ins Wasser gehen, lieber Heiß- als Kaltgetränke trinken: Es gibt viele Tipps für die heißen Tage im Jahr. Doch welche davon stimmen und welche sind purer Unfug?
1. Vorbräunen auf der Sonnenbank hilft gegen Sonnenbrand. Falsch. Schutz für die Haut entsteht zwar durch UVB-Strahlen der Sonne. In Solarien wird aber hauptsächlich mit UVA-Strahlen bestrahlt, die zwar die Haut bräunen, aber keinen Schutz gegen Sonnenbrand bieten.

2. Quark auf den Sonnbrand kühlt und hilft der Haut sich zu erholen.Falsch! Experten warnen davor, Quark auf den Sonnenbrand zu schmieren. Dadurch sei die Gefahr zu groß, dass sich die ohnehin schon gereizte Haut mit Bakterien im Quark ansteckt. Die betroffenen Stellen lieber mit einem kühlenden Gel bestreichen.

3. Kalte Getränke schaffen Abkühlung.Falsch. Der ohnehin schon aufgeheizte Körper muss kalte Getränke erst einmal auf Körpertemperatur bringen, um die Flüssigkeit aufnehmen zu können. Das kostet ihn Energie und wir schwitzen noch mehr. Empfohlen werden lauwarme Getränke.

4. Sonnencreme aus dem Vorjahr sollte man wegschmeißen.Leider ja. Einmal angebrochene Sonnencreme hat ein Jahr später meistens keine Wirkung mehr. Ist die Creme aber noch original verschlossen, sollte der LSF noch vollständig sein. Es sei denn das Verfalls-Datum ist abgelaufen.

5. Nach einem kalten Winter gibt es im Sommer weniger Wespen.Falsch. Wespen und Hornissen überwintern meist tief in Baumrinden, Komposthaufen etc., wo sowieso kein Frost hinkommt. 

6. Mit aufgeheiztem Körper sollte man nicht ins Wasser springen.Richtig. Durch den plötzlichen Temperaturunterschied kann es zu einem Kreislaufkollaps kommen. Lieber erst einmal langsam an das kalte Wasser gewöhnen.

7. Soviel Wasser wie möglich trinken.
Falsch. Man sollte zwar besonders an heißen Tagen viel trinken, um nicht zu dehydrieren, allerdings nicht mehr als 3 Liter am Tag. Da der Körper nur eine bestimmte Menge an Flüssigkeit wieder ausscheiden kann, wird sonst das Blut zu sehr verdünnt. Folgen können Herzversagen oder epileptische Anfälle sein.

8. Im Schatten bekommt man keinen Sonnenbrand.Falsch. Auch im Schatten bekommt man UV-Strahlung mit, da diese von Gebäuden, Wasser oder Sand reflektiert werden kann.

9. Mit vollem Magen sollte man nicht schwimmen gehen.Richtig. Ein voller Magen ist ja auch sonst nicht zu empfehlen, wenn man Sport machen will. Der Magen ist vollauf mit der Verdauung beschäftigt und benötigt dafür Energie und Muskeln. Besser ein wenig warten oder nur leichte Snacks zu sich nehmen.

10. Ein T-Shirt schützt vor Sonnenbrand.Falsch. Sonnenstrahlung kann auch durch den Stoff, besonders von hellen T-Shirts dringen. Also trotzdem eincremen.
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?