Vorsicht: Mit diesen Penis-Beschwerden ist nicht zu spaßen

Bei diesen Anzeichen solltest du einen Arzt aufsuchen.

Vorsicht: Mit diesen Penis-Beschwerden ist nicht zu spaßen: Bei diesen Anzeichen solltest du einen Arzt aufsuchen.
Quelle: George Rudy/Shutterstock.com

Während Frauen regelmäßig zum Gynäkologen gehen, suchen Männer nur in seltenen Fällen einen Urologen auf. Selbst wenn sie ein kleines Problemchen an ihrem besten Stück feststellen, sträuben sich viele Kerle davor, deshalb einen Arzt aufzusuchen. Bei einigen Anzeichen solltest du das jedoch lieber machen.

Brennen: Ein weitverbreitetes Problem, das bereits mehr als ein Viertel aller Männer hatte, ist ein unangenehmes Brennen beim Pinkeln. Das deutet oft auf einen Infekt der Harnwege oder Blase hin, der üble Folgen haben kann. Vor der Behandlung brauchst du allerdings keine Angst haben, in der Regel gibt es dafür einfach ein Antibiotikum, das man ein paar Tage nehmen muss.

Pickel: Während Pickel im Gesicht kein Grund zur Sorge sind, sieht es am Penis schon etwas anders aus. Wie auch an jeder anderen Körperstelle handelt es sich dabei um eine entzündete Talgdrüse, an der man nicht herumdrücken sollte. Verschwindet der Pickel am Penis nach ein paar Tagen nicht, sollte man einen Arzt aufsuchen, damit daraus kein schmerzhafter Abszess oder schlimmstenfalls eine Lymphknotenentzündung wird.

Feigwarzen: Warzen am Schaft und der Eichel sind eine verbreitete Geschlechtskrankheit, die vor allem für weibliche Sexualpartner üble Folgen haben können. Sie werden durch Viren beim Sex übertragen und lösen schlimmstenfalls Gebärmutterhalskrebs aus. Betroffene bekommen vom Arzt immunstimulierende Medikamente und müssen regelmäßig zur Kontrolle.

GIF via giphy.com

Juckreiz: Wenn es längere Zeit im Schritt juckt, sind Bakterien, Viren oder ein Pilz die Ursache. Da all das nicht von allein weggeht, sollte man schleunigst zum Arzt gehen. Ist der Juckreiz sogar mit Blasen gepaart, liegt wahrscheinlich Genitalherpes vor, der sehr ansteckend ist und auf jeden Fall ärztlich behandelt werden muss.

Schmerzen beim Orgasmus: Wenn es beim Kommen wehtut, könnte eine Prostata-Entzündung vorliegen. Wenn diese unbehandelt bleibt, kann das zu Potenzproblemen führen und das willst du sicherlich nicht.

Ausfluss: Wenn du einen weiß-gelblichen Ausfluss am Penis feststellst und es beim Pinkeln brennt, könntest du dir einen Tripper eingefangen haben. Auch hier schafft ein Antibiotikum Abhilfe.

Foto: George Rudy/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?