Themen: Lifestyle, Farbe, Beauty, Haare, Fehler

Vorsicht: So versaust du dir die Haare beim Selbstfärben

Warum liegt denn da so viel Stroh?

Ein Trip zum Drogeriemarkt, 30 Minuten Einwirkzeit und - bäm - siehst du aus wie ein Haarmodel? Die Färbung für Zuhause ist die günstigere und schnellere Alternative zum Frisur. Allerdings weiß der Profi im Gegensatz zu dir, was deine Haare verkraften. Mit diesen Färbefehlern versetzt du deiner Mähne den absoluten Todesstoß. 

1. Du träumst von einer schönen roten Mähne oder schwarzen Locken? Nicht jede Haarfarbe, die dir gefällt, passt auch zu deinem Hauttyp. Die falsche Farbe lässt dich schnell alt aussehen. Bei der Auswahl der richtigen Färbung hilft nur der Gang zum Profi.


GIF via giphy.com

2. Von Megan zu Marilyn: Deine Haare in einer Sitzung von Rabenschwarz in Wasserstoffblond umzufärben ist ... verrückt! Dieses Meisterstück solltest du auf jeden Fall einem Profi überlassen. Es sei denn, du stehst auf die Orange und Stroh auf deinem Kopf! Nicht? Dann lass es lieber!!!


GIF via mtv.com

3. Lies die verdammte Anleitung! Was kann schon schief gehen? Nur zur Info: So einiges! Nehmen wir zum Beispiel die Einwirkzeit. Ein paar Minütchen länger mit der Blondierung im Haar kann das Ergebnis, sagen wir mal, unschön verändern.


GIF via giphy.com

4. Warum bist du denn so grün? Das könnte dir passieren, falls du deine Haare in letzter Zeit mit Henna gefärbt hast. Die Naturfärbung verträgt sich nämlich gar nicht mit Chemieprodukten. Also, entweder weiterhin natürlich färben oder die alte Farbe mit viel Geduld rauswachsen lassen.


GIF via gifpal.com

5. Du wäscht das Färbemittel nicht gründlich aus? Nachdem du deine Haare mit klarem Wasser ausgespült hast, solltest du unbedingt noch ein Colorationsshampoo verwenden. Das hält nicht nur die Farbe länger frisch, sondern erspart dir auch lästige Flecken auf Kleidung und Handtüchern. Fertig!


GIF via sugarskulllife.com

Foto: danielle_blue via Flickr

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren