Themen: Drogen, Körper, Haut, Gesundheit, Kokain, Krass

Warnung: Dieses Kokain zerfrisst deine Haut

Finger weg von diesem Zeug!

Du dachtest, dass Menschen, die Jahre lang Crystal Meth konsumieren schlimm aussehen? Dann musst du jetzt ganz stark sein! Denn in Kokain wird immer häufiger eine Substanz gemischt, die bereits nach kurzer Zeit dafür sorgt, dass deine Haut von innen heraus verfault.

Es beginnt mit einer kleinen Nase Kokain und endet damit, dass deine Haut langsam abstirbt. Grund dafür ist ein Stoff namens Lomavisol, der bereits seit Jahrzehnten in der Humanmedizin verboten ist. Und zwar wegen seiner gefährlichen und unheilbaren Nebenwirkungen. Inzwischen wird Lomavisol nur noch in der Tiermedizin zur Behandlung von Wurmbefall verwendet. Doch durch seine stark berauschende Wirkung und der günstigen Herstellung entdecken Drogenküchen das Arzneimittel gerade für sich.

Ganz besonders in Kolumbien, Peru, Bolivien und Venezuela mischen Dealer den Stoff in ihr Kokain. Inzwischen hat sich das gefährliche Koks-Gemisch bis nach Großbritannien verbreitet. Experten in Deutschland schlagen bereits Alarm. Das Lemavisol sorgt dafür, dass der Körper weniger weiße Blutkörperchen produziert und somit extrem anfällig für Infektionen ist. Bereits wenige Tage nach dem Konsum beginnt die Haut an Nase, Ohren und dem Kinn abzufaulen und sich schwarz zu verfärben. Für die abgestorbene Haut kommt dann jede Behandlung zu spät. Und diese Bilder lassen wirklich nur erahnen, wie schlimm der Konsum des unreinen Kokains sein muss.


Screenshot unilad.co.uk


Screenshot unilad.co.uk

Foto: Screenshot via unilad.co.uk & concept. social theme. drugs [...] via Shutterstock

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren