Themen: Freunde, Lifestyle, Leben, Freundschaft, Arschloch

Warum Arschlöcher die besseren Menschen sind

Eine Lobeshymne auf die unterschätzen Freundschaften in unserem Leben.

Im Leben triffst du auf Personen, die es dir nicht leicht machen, sie zu mögen. Es ist dieser Typ Mensch von dem anderen sagen: „Lernt euch erst einmal besser kennen, dann werdet ihr euch verstehen.“ Und tatsächlich stellst du fest, dass dieser Mensch zwar immer noch ein Arschloch ist, aber auch einer der besten Freunde, die du jemals hattest. Eine kleine Lobeshymne auf die unterschätzten Qualitäten einer Arschloch-Freundschaft.

Raue Schale, weicher Kern: Das Arschloch in deiner Clique nimmt kein Blatt vor den Mund. Er/sie glaubt, deine neue Liebe passt nicht zu dir? Keine Sorge, du wirst es aus erster Hand erfahren. Während andere um den heißen Brei herum reden, spricht das Arschloch Klartext. Das geschieht nicht immer auf die sanfte Tour. Das ist hart, aber auf lange Sicht wirst du für diese Ehrlichkeit dankbar sein. Schließlich handelt das Arschloch nur zu deinem Besten.

Dank der gnadenlosen Ehrlichkeit lästert dein Arschloch-Freund auch nie hinter deinem Rücken über dich. Es gibt ein Problem zwischen euch? Er geht zu dir, um es aus der Welt zu schaffen. Wenn du dir unwissend selber schadest, verpassen sie dir eine kalte Dusche, um dich wachzurütteln. Andere „Freunde“ würden dich deinem Schicksal überlassen und mit Gerüchten anfeuern.

Arschloch-Freunde haben in der Regel einen starken Charakter und lassen sich nicht von anderen beeinflussen. Sie stehen zu ihrer Meinung. Sie sind vielleicht nicht die sensibelsten Freunde, aber die besten, die du dir nur wünschen kannst. 

Foto: Young blonde woman in sunglasses sit on black office chair and showing middle finger and holding a cup of coffee knees . Fashion hipster girl. White background, not isolated via Shutterstock 

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren