Themen: App, WhatsApp, google, Apps, iTunes, Google play, Google Play Store

Wir brauchen kein WhatsApp - Fünf Alternativen

Die Konkurrenz schläft nicht.

Seit einigen Tagen wird über den Mega-Deal von Facebook und WhatsApp berichtet. Das Unternehmen von Marc Zuckerberg schluckte den Messenger-Dienst für 19 Milliarden Dollar. Als am Wochenende der Nachrichtendienst für einige Stunden komplett ausfiel, schauten die User bereits nach sinnvollen Alternativen. Wir haben fünf für euch getestet.

Schon seit Längerem liegt den WhatsApp-Machern ein Begriff schwer im Magen: „Threema“. Die App gilt als einer der größten Konkurrenten im Bereich Online-Texting. Allerdings bietet sie nicht allzu viele Funktionen, wie der Lieblings-Messenger WhatsApp. Auf der Homepage schreiben die Hersteller, dass Threema ein Dienst mit besonderem Fokus auf Datenschutz und Sicherheit ist. „Echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung garantiert, dass niemand ausser dem vorgesehenen Empfänger eine Nachricht lesen kann. Im Unterschied zu anderen populären Messaging-Apps (einschliesslich derer, die Verschlüsselung einsetzen), hat bei Threema selbst der Serverbetreiber absolut keine Möglichkeit, die Nachrichten mitzulesen.“ Für 1,79 Euro erhaltet ihr die Appstore via iTunes und für 1,60 Euro im Google Play Store.

Auch Japan mischt mit und schickt „Line“ ins Rennen. Die App funktioniert auf dem Smartphone, dem Tablet und sogar auf dem PC und schließt sogar soziale Netzwerke mit ein. Line wirbt unter anderem als Kommunikations-App für kostenlose Anrufe und Nachrichten: „Mehr als 5.000 Original Sticker und Emoticons sagen mehr als Worte. Auf dem Smartphone oder auf dem PC telefonieren Sie ganz frei und gratis durch LINE. Spiele LINE zusammen mit Deinen Freunden! Natürlich kannst Du Nachrichten, Fotos und Ortsangaben sowie Video- und Sprach-Sofortnachrichten senden.“ Das Gute: Line ist sowohl im Appstore als auch im Google Play Store gratis erhältlich.

Samsung geht mit der App „ChatON“ in den Messenger-Wettbewerb. Sie ähnelt stark dem Vorreiter WhatsApp, ist bisher aber nur in den USA und Frankreich sehr beliebt. Samsung will die App daher auf allen Neugeräten vorinstallieren. „Chatte drauf los, mit ChatON! ChatON ist ein globaler Kommunikationsdienst, der es dir erlaubt, besser mit deinen Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben und Erlebnisse auszutauschen. ChatON bringt dir alle Möglichkeiten der Kommunikation“, heißt es auf der Homepage. Dieser Dienst ist ebefalls kostenlos im Appstore von Apple und im Google Play Store und eine gute Alternative zu WhatsApp.

„WeChat“ wird bereits von vielen Usern als gute Alternative zu WhatsApp genutzt. Die App bietet verschiedene Funktionen. In China kann man beispielsweise mit der App bei McDonald’s bezahlen. Die Hersteller versprechen „freies Texten, Voice-Messages und Videoanrufe in deiner Hosentasche. 300 Millionen Leute lieben WeChat, weil es schnell, zuverlässig, privat und immer an ist.“ Auch hier könnt ihr kostenlos mit euren Freunden kommunizieren, da die App ebenfalls frei von Kosten bei iTunes und im Google Play Store zur Verfügung steht.

Vor einigen Monaten war „Viber“ war bereits im Gespräch vieler Messenger-Nutzer, ähnelt aber doch eher dem Dienst „Skype“, da die kostenlose Anruffunktion besonders im Vordergrund steht. Aber auch die Chat-Funktion sehen super aus. Denn mit „Viber können Sie kostenlos Nachrichten senden sowie kostenlose Gespräche mit anderen Viber-Nutzer führen, auf jedem Gerät und Netzwerk, in jedem Land“. Das klingt doch vielversprechend! Die App erhaltet ihr zum Gratisdownload bei iTunes und bei Google Play.

Macht euch schlau, lest Rezensionen und findet eure Alternative zu WhatsApp, mit der ihr euch wohl fühlt. Wir können euch keine Garantie geben, welche Alternative zu WhatsApp die sinnvollste ist. Denn das liegt immer im Auge des Anwenders.

Bildquelle: Photo of WhatsApp, WeChat and Viber on a monitor screen via Shutterstock.

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren