Wir wussten es: Fans dieser Serien sind die besseren Partner

Der beste Grund für „Netflix & Chill“!

Wir wussten es: Fans dieser Serien sind die besseren Partner: Der beste Grund für „Netflix & Chill“!
Quelle: Leszek Glasner/Shutterstock.com

Gemütliche Abende auf der Couch machen nicht nur allein oder mit deinen Mädels so richtig Laune. Auch mit deinem Schatz suchtest du gerne Filme und Serien. Falls ihre beide auch noch Fans von „Harry Potter“ oder „Game of Thrones“ seid, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass eure Beziehung so richtig gut läuft. Das behaupten zumindest amerikanische Wissenschaftler.

„Netflix & Chill“, die moderne Variante des guten alten Videoabends ist nicht ohne Grund auch eine Art geheimer Code für romantische Avancen. Wer regelmäßig mit seinem Liebsten vor der Glotze landet, hat zumindest schon mal einen gemeinsamen Nenner in der Beziehung. Dabei kommt ihr euch wahrscheinlich auch deutlich näher als beim Frühstück. Kein Wunder, dass die ausgewählten Filme und Serien irgendwann nur noch im Hintergrund laufen und ihr mit ganz anderen Aktivitäten beschäftigt seid.

Und dabei sagt die Wahl des Abendprogramms mehr über eine Beziehung aus, als man glaubt. Denn laut Tres-Click haben Wissenschaftler an der University of Oklahoma herausgefunden, dass es deutliche Unterschiede zwischen Fans verschiedener Genres gibt. Ihre Ergebnisse haben sie in einer Studie im Fachmagazin Psychology of Aesthetics, Creativity, and the Arts veröffentlicht. Hierfür haben die Forscher über 400 Personen beider Geschlechter befragt. In ihrer Untersuchung wurden insgesamt sieben verschiedene Genres einbezogen. Auch wenn es eigentlich um Literatur ging, lässt die Untersuchung leicht auf entsprechende Verfilmungen und Serienadaptionen übertragen. Studienteilnehmer sollten zunächst angeben, wie gerne sie Bücher der folgenden Kategorien lesen: Klassiker, Romanzen, zeitgenössische literarische Romane, Science-Fiction, Fantasy, Thriller und Horror. Es war also für jeden Geschmack etwas dabei.

Danach wurden die Probanden zu einer Reihe von unrealistischer und wenig hilfreicher Überzeugungen befragt, wie auch der Pacific Standard schreibt. Aussagen wie „Meinungsverschiedenheiten sind tödlich“, „Gedankenlesen wird erwartet“ oder „Partner in einer romantischen Beziehung können sich nicht ändern“sollten bewertet werden. Das Ergebnis: Laut Studienleiterin Stephanie C. Stern hatten Fans von SciFi und Fantasy eine besonders realistische Einstellung darüber, wie eine eine gute Partnerschaft funktioniert. Also Mädels, macht euch schon mal bereit für den nächsten GoT-Bingewatch-Abend oder Harry-Potter-Marathon mit ihrem Schatz!


GIF via giphy.com

Foto:  Leszek Glasner/Shutterstock.com

 

 

 

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?