WTF: Studentin posiert zum Abschluss mit Alligator

Ein stinknormales Foto war ihr zu langweilig!

WTF: Studentin posiert zum Abschluss mit Alligator: Ein stinknormales Foto war ihr zu langweilig!
Quelle: Makenzie Noland via Instagram (Screenshot)

Wer endlich mit der Schule oder der Universität fertig ist, möchte das natürlich entsprechend feiern. Und auch Erinnerungsfotos dürfen auf keinen Fall fehlen. Nun hat eine US-amerikanische College-Absolventin die Sache auf die Spitze getrieben. Denn sie posierte mit einem 4,5 Meter langen Alligator!

Makenzie Noland stammt eigentlich aus dem Bundesstaat Nebraska und ist es von dort offenbar schon gewohnt, dass wilde Alligatoren ihren Garten durchstreifen. Nun hat die 21-Jährige ihren Abschluss an der Texas A&M University gemacht und zwar im Bereich Wildtier- und Fischereiwissenschaften. Und was könnte da besser passen, als ein Erinnerungsfoto mit einem riesigen Wasser-Reptil. Das dachte sich wohl auch die hübsche Studentin, die bereits als Praktikantin im Beaumont Rescue Centre gearbeitet hat. Dort leben etwa 450 gerettete Alligatoren, Krokodile und andere Reptilien.

Einer davon hat es ihr ganz besonders angetan: der Alligator Big Tex. Der hört sogar auf seinen Namen und Handsignale, wenn Makenzie im Wasser steht, um ihn zu füttern, wie auch Unilad berichtet. „Ich bin jeden Tag mit diesem Tier im Wasser – er ist einer meiner besten Freunde dort! Schon als ich noch klein war, habe ich immer Schlangen hochgehoben, Tiere festgehalten, mit Kindern gesprochen und die Öffentlichkeit aufgeklärt,“erklärt der Wildfang im Gespräch mit BBC.

Big Tex wurde im Tierreservat aufgenommen, nachdem er wegen Überfütterung ein Ärgernis für die Bootbetreiber der Gegend geworden war. „In Wirklichkeit wollen wir die Tiere gar nicht zurück bringen, wir wollen, dass sie in den Kanälen und Sümpfen leben. Aber seit er hier bei uns ist, ist er ein wunderbares Beispiel dafür, was ein Tier, mit dem trainiert wird, für eine Persönlichkeit haben kann. Sie sind wundervolle Geschöpfe – und nicht alle fressen Menschen!“

Was das große Interesse an ihrem Poserfoto mit Big Tex angeht, ist Makenzie ziemlich überrascht: „Ich habe nicht damit gerechnet. Ich wollte einfach nur ein paar süße Bilder bei mir auf Instagram posten. Es ist einfach unglaublich.“ Also süß ist vielleicht das falsche Wort, aber einzigartig sind ihre Bilder definitiv!

Foto: Makenzie Noland via Instagram (Screenshot)

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?