Wurde auf diesem deutschen Festival jemand ermordet?

Ermittler halten Verbrechen für wahrscheinlich.

Wurde auf diesem deutschen Festival jemand ermordet?: Ermittler halten Verbrechen für wahrscheinlich.
Das Summerjam Festival lockte am vergangenen heißen Wochenende rund 30.000 Besucher an den Fühlinger See nach Köln. Am heutigen Montagmorgen wurde von einigen Besuchern des Events ein lebloser Körper im Wasser entdeckt. Die Polizei vermutet, dass der 39-jährige Franzose ein Festivalbesucher war und geht derzeit von einer schlimmen Tat aus.
Vom 3. bis zum 5. Juli feierten rund 30.000 Reggae-Fans am Fühlinger See in Köln ausgelassen zu Acts wie Wyclef Jean und Damien Jr. Gong Marley. Am heutigen Montagmorgen alarmierten Besucher Polizei und Feuerwehr, da sie einen leblosen Körper im Wasser entdeckt hatten. Nachdem der Mann nach des Campingplatzes geborgen wurde, konnten die Rettungskräfte jedoch nur noch den Tod bei dem 39-jährigen Mann aus Frankreich feststellen. 

Wie der Kölner Express berichtet, soll der Mann ein Besucher des beliebten Events gewesen sein, das in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag feierte. Weiterhin heißt es, dass der Mann Blutergüsse und Blut im Gesicht gehabt haben soll, was darauf hindeutet, dass er einem höchst wahrscheinlich Verbrechen zum Opfer gefallen war. 

Derzeit ermittelt die Rechtsmedizin, wie es zu dem tragischen Fall kommen konnte. Das Kriminalkommissariats 11 Köln, zuständig für Tötungsdelikte, soll laut Berichten auf Bild.de ebenfalls vor Ort nach dem Tathergang ermitteln. 

Foto: Screenshot Derwesten.de
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?