A DAY TO REMEMBER

Wo? Skaters Palace, Dahlweg 126, 48153 Münster

Wann? Tuesday, 22.02.2011 20:00

Eintritt 0.00

22.02.2011 - Skaters Palace
A DAY TO REMEMBER
Im dicht besetzten Feld des Post-Hardcore finden junge Musiker immer wieder ihre eigene Nische. Wie beispielsweise A Day To Remember aus Ocala/Florida, deren Melange aus Hardcore und Pop-Punk den treffenden Genretitel "Popcore" erhielt. Keine andere Band der Szene kombiniert derart melodische Refrains mit brutaler Härte und tiefen Growls. Damit hat sich das Quintett nicht nur in den USA eine treue Fanbasis erspielt, wo ihr letztes Album "!Homesick" auf Platz 21 der Billboard und Platz 1 der Independent Charts stieg. Mitte November erscheint nun endlich der Nachfolger "What Separates Me From You", der auf der anschließenden Welttournee erstmals live vorgestellt wird. München, Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin und Münster sind vom 16. bis 22. Februar die deutschen Stationen dieser Konzertserie. "Es ist schon merkwürdig, dass man für unseren Stil mittlerweile eine eigene Genrebezeichnung gefunden hat. Schließlich machen wir diese Art von Musik doch schon so lange", beschreibt Sänger und Frontmann Jeremy McKinnon das Besondere an A Day To Remember. "Als wir begannen, war das alles andere als cool. Jeder warnte uns davor, die beiden Genres zu mischen. Wir aber spielten nur, was wir selbst gerne hören wollten. Wir lieben Pop-Punk und Hardcore und konnten uns nicht entscheiden. Darum sagten wir uns: Egal, machen wir einfach beides!" So entstehen Innovationen und werden neue Genres entdeckt. A Day To Remember gebührt die Ehre, die ersten Protagonisten des so genannten "Popcore" zu sein. Der Fünfer aus Florida entwickelte diesen Stil bereits Anfang des Jahrtausends. Doch erst als 2005 ihr Debütalbum "And Their Name Was Treason" erschien, horchte die Szene auf: Nur durch Mundpropaganda verkauften sie innerhalb von wenigen Wochen 10.000 Exemplare. Diesen Achtungserfolg manifestieren sie mit den Alben "For Those Who Have Heart" (2007) und "Homesick" (2009), von dem sie 250.000 Einheiten absetzen konnten, sowie ausgedehnter Tourneen mit diversen Punk-, Hardcore- und Metalcore-Bands. Dabei geholfen hat A Day To Remember auch eine mutige Coverversion: Der Kelly Clarkson-Hit "Since U Been Gone" wurde von ihnen in eine höchst mitreißende Punknummer verwandelt. Er zählt bis heute zum Dauergast auf Rockpartys überall auf der Welt. Für ihr neues, Mitte November erscheinendes Album schlossen sich Sänger McKinnon, Gitarrist Neil Westfall, Bassist Joshua Woodard, Drummer Alex Shelnutt sowie der neue Gitarrist Kevin Skaff, der den 2009 ausgestiegenen Tom Denney ersetzt, für mehrere Monate in ihrer Heimat Ocala ins Studio ein. Gemeinsam mit Produzent Chad Gilbert, der schon bei "Homesick" an den Reglern saß, haben sie auf "What Separates Me From You" ihren Sound weiter ausformuliert und bleiben damit ihrer Rolle als Innovatoren eines neuen, jungen Stils gerecht
Kommentare
Die neusten Galerien aus dieser Location
22.02.2011 - Skaters Palace
A DAY TO REMEMBER
15.12.2010 - Skaters Palace
Gentleman & The Evolution
14.11.2010 - Skaters Palace
HEAVEN SHALL BURN & AS I LAY DYING!